DFB-Bonuszahlung für die SpVgg Neckarelz

(pm) Für die Ausbildung von Johannes Bender belohnte der Deutsche Fußball-Bund die SpVgg Neckarelz mit einer Bonuszahlung in Höhe von 1.200 Euro.

Mit dieser freiwilligen Zahlung unterstützt der DFB Amateurvereine, die durch ihre gute Nachwuchsarbeit die Grundlage für eine erfolgreiche Fußballlaufbahn legen. 2015/16 hat der DFB über 400.000.- Euro an fast 150 Vereine ausgeschüttet, aus denen Jugendnationalspielerinnen und -spieler hervorgingen. Die Zahlung ist Wertschätzung und Dank des DFB für unsere Amateure und muss wieder in die Jugendarbeit investiert werden.

Werbung
Der 18-Jährige Johannes Bender, geboren in Buchen, spielte in der U13 und U14 bei der SpVgg Neckarelz. Davor machte er seine ersten fußballerischen Schritte beim SV Schefflenz. Ab der U15 trug Johannes dann das Trikot des SV Sandhausen ehe er nach Hoffenheim wechselte.

Seine größten Erfolge bei der TSG 1899 Hoffenheim war das Erreichen des Finales um die Deutsche A-Juniorenmeisterschaft 2016, das er allerdings wegen eines Kreuzbandrisses aus dem Halbfinale nicht bestreiten konnte. Sein Nationalmannschaftsdebüt feierte er 2013 als 14-Jähriger in der U15- Nationalmannschaft unter Trainer Frank Engel, ehe ihn Guido Streichsbier später in die U18-Auswahl berief.

Als Dank und Auszeichnung für die vorbildliche Jugendarbeit erhält die SpVgg Neckarelz aus dem DFB-Bonussystem eine Unterstützung in Höhe von 1200 Euro. Verbandsjugendleiter Rouven Ettner übergab den Scheck an Norbert Reinmuth, Jugendleiter der SpVgg, und seinen Stellvertreter Carsten Dietrich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: