SC Klinge Seckach gewinnt zweites Vorbereitungsspiel

SC Klinge Seckach – 1. FFC Ludwigshafen 6 : 0


(Foto: pm)
(fb) Am Sonntag trat die Klinge-Elf zum zweiten Test der Saisonvorbereitung an. Gegner war in Großeichholzheim der 1. FFC Ludwigshafen. Beide Teams mussten jeweils noch einige Kräfte ersetzen, den Gast traf es hier sicher härter.

Bereits nach drei Minuten prüfte SCK-Spielführerin Jana Holder mit einem fulminanten Freistoß das Aluminium. Noch wollte der Spielfluss nicht so recht aufkommen, so dauerte es bis zur 17. Minute als eine Flanke Mira Sauter erreichte und auch sie die Latte traf. Sechs Minuten später setzte Anna Bäcker die mitgelaufene Sara Lenz wunderschön ein, diese konnte nur durch ein Foul am Abschluss gehindert werden. Den fälligen Elfmeter trat Jana Holder – wieder war ein Pfosten im Spiel – diesmal jedoch die Innenseite und es stand verdient 1:0. Nach 32 Minuten spielte Mira Sauter die mitgelaufene Anna Bäcker an, ihr Volleyschuss ging über das Tor. Nach 41 Minuten legte diese auf Alessia Serpa auf, die nun ebenfalls den Pfosten traf. Mit einer knappen Führung ging es in die Kabine.

Werbung
Nach dem Wechsel fasste sich Michaela Somogy ein Herz und enteilte der gesamten FFC-Abwehr, ihr Abschluss prallte an der gut reagierenden Keeperin aus Ludwigshafen ab. Nach 53. Minuten erhöhte der SCK auf das überfällige 2:0, als Sara Lenz wunderbar Mira Sauter bediente. Nur drei Minuten später schaltete die Klinge nach einer Balleroberung blitzschnell um und Laura Kraft vollstreckte platziert zum 3:0. Keine zwei Minuten später spielte sich die Klinge über die linke Seite durch, in die Flanke von Mira Sauter hielt die mitgelaufene Luisa Kowarik im richtigen Moment den Fuß zum 4:0. Laura Kraft erzielte nach 65 Minuten Ihren zweiten, sehenswerten Treffer zum 5:0. Die fleißige, aber im Abschluss nach 74 und 80 Minuten noch glücklose Jelena Roso durfte nach 81 Minuten auch noch jubeln, als ihr das 6:0 gelang.

Schiedsrichter Heiko Link hatte in diesem fairen Spiel keinerlei Probleme und leitete souverän.

Es spielte ein SCK, der teils mit gutem Kombinationsfußball und ohne eine wirkliche Chance zuzulassen, einem zwar geschwächten und sicher überforderten Gegner nie eine Gelegenheit zum Abschluss gab. Konzentriert und engagiert spielten die Klinge-Damen trotz des bisweilen einseitigen Spiels bis zum Schlusspfiff, einzig die Verwertung bester Torgelegenheiten und gelegentliche Abstimmungsprobleme bleiben zu bemängeln.

Für den SC Klinge Seckach waren im Einsatz: Aileen Piecha, Sara Lenz, Julia Ried, Alessia Serpa, Laura Kraft, Mira Sauter, Jana Holder, Lena Eiffler, Luisa Kowarik, Michaela Somogy, Jaqueline Huber, Anna Bäcker und Jelena Roso.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: