Buchen: Diebesgut im Kinderwagen

(ots) Raffiniert, aber doch nicht clever genug, ging am Dienstagnachmittag eine 29-Jährige in einer Buchener Drogerie auf Diebestour. Die Frau begab sich nach ihrem „Einkauf“ an die Kasse und bezahlte ein Shampoo für 55 Cent. Als sie dann mit ihrem Kinderwagen die Alarmvorrichtung passierte, löste diese aus. Die Angestellten der Drogerie fanden daraufhin in einem Fach des Kinderwagens weitere Waren im Wert von knapp 30 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. Was die Mutter die den Diebstahl begann anscheinend nicht wusste, ist, das bei solch eine Straftat die Polizei das dem Jugendamt gleichzeitig mitteilt. Eine Mutter darf ihr Kind nicht für Straftaten benutzen, sondern vorbildlich sein. Sie dachte wahrscheinlich, Diebstahl mit Kind fällt nicht auf. Falsch gedacht!! 100 mal ist es gut gegangen & bei 101 ist es schief gegangen, weil die Gier einen nicht loslässt & man leichtsinniger wird.

Kommentare sind deaktiviert.