Großrinderfeld: Sattelzug von Windboe erfasst

(ots)    Sachschaden in Höhe von rund 95.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der L 578 zwischen Großrinderfeld und Tauberbischofsheim.

Gegen 14.30 Uhr wurde der Sattelzug eines 34-Jährigen von einer starken Windboe erfasst und in den Grünsteifen am rechten Fahrbahnrand gedrückt. Die Räder des Zugfahrzeugs und Anhängers sanken in den aufgeweichten Untergrund ein, wodurch der Zug in Schräglage geriet. Nach zirka 60 Metern kippte das Fahrzeuggespann um und kam quer über beide Fahrbahnen zum Liegen. Der angegurtete Fahrer wurde glücklicherweise  nicht verletzt. Das Gespann war mit Tierfutter beladen. Die Straße ist derzeit (18 Uhr) noch voll gesperrt, die Bergungsarbeiten werden bis mindestens etwa 19 Uhr andauern. Eine örtliche Umleitung durch die Straßenmeisterei ist eingerichtet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: