Klassenerhalt in eigener Hand

Herren 2 in heimischer Halle / Letzte Jugendspiele der Saison 2016/17_


 Harmonieren Lukas Große (rechts) und Philipp Kraft (links) auch in Bammental zusammen? (Foto: Peter Brünner)

(pm) Es geht für den TSV Buchen – Handball – um das sportliche Überleben in der Landesliga Baden Nord. Mit einem Sieg in Bammental würde der TSV ein dickes Ausrufezeichen setten und den Abstiegskampf immer hitziger erscheinen lassen. Die zweite Herrenmannschaft trifft auf einen direkten Konkurrenten.

Werbung
Endlich ist es soweit, werden sich so manche Jugendspieler und Jugendtrainer sagen, die laufende Saison ist nach diesem Jugendheimspieltag zu Ende. Doch man möchte zuhause im Hexenkessel den Zuschauern noch restliche schöne Spiele bieten.

Los geht es am Samstag den 01.04. um 13 Uhr mit der weiblichen C-Jugend, sie treffen auf den Tabellensiebten aus Mosbach. Danach trifft um 14:30 Uhr die männliche C-Jugend auf die Spielgemeinschaft JSG Flein-Horkheim 2. Ab 16 Uhr geht die weibliche B-Jugend in ihr letztes Spiel der Saison, Gegner dort ist der Tabellenfünfte aus Tauberfranken. Im Anschluss ist eine weitere Mannschaft aus dem Taubertal in Buchen zu Gast, die Spielgemeinschaft bestehend aus Königshofen und Tauberbischhofsheim wird der letzte Gegner für die männliche B-Jugend sein.
Vor zwei Wochen konnten sich die Jungs in einem Handballspiel par excellence, gegen den TV Mosbach die Meisterschaft in der Bezirksliga Heilbronn-Franken sichern. Nach dem Spiel wird wie üblich der Wimpel für die Meisterschaft 2016/17 vom Staffeleiter übergeben. Anwurf zum letzten Spiel der Saison gegen die JSG Tauberfranken ist um 18 Uhr.

Ab 20 Uhr geht es für die zweite Mannschaft gegen den direkten Konkurrenten SG SchoBott 4 um weitere Punkte in der Kreisliga A Heilbronn-Franken. Durch die deutliche Niederlage am vergangenen Wochenende bei der SG Degmarn-Oedheim 2 ist man in heimischer Halle auf wieder Gutmachung aus, denn man möchte für die letzten verbleibenden 2 Spiele noch 4 Punkte erkämpfen. Anwurf ist zur Prime Time um 20 Uhr.

Am darauffolgenden Tag ist unsere erste Männermanschaft beim TV Bammental zu Gast. Die Gegner aus dem Elsenztal liegen derzeit mit 16:18 Punkten auf Rang 7. Der TSV liegt nach der Niederlage beim TV Mannheim-Friedrichsfeld 2 auf dem vorletzten Tabellenplatz und würde mit einem Sieg den Abstiegskampf nochmal aufmischen. Das Hinspiel im Buchener Hexenkessel gewann man damals knapp mit 31:29, genau dies möchte Coach Sebastian Wiener auch in der Elsenzhalle gerne wiederholen.

Mit einer vollen Bank könnte dies auch auf jeden Fall gelingen, denn dann würde man den Gegner aus Bammental wieder in den Abstiegskampf miteinbinden und sich selbst wieder Hoffnung für das Ziel Klassenerhalt schaffen. Falls man in der Elsenzhalle als Verlierer die Heimreise antritt, wird es wohl den Abstieg für den TSV Buchen Handball bedeuten. Doch damit will man sich noch gar nicht beschäftigen, die Mannschaft des TSV Buchen wird auf die Unterstützung der Fans und Trommler hoffen. Anwurf ist am Sonntag den 02.04. um 18 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: