Meister-Saison mit Sieg beendet

TSV Buchen- JSG Tauberfranken 30:29


Die Meistermannschaft. (Foto: Peter Brünner)
(hn) Das letzte Spiel der Saison 2016/17 für die männliche B-Jugend des TSV Buchen, stand am Samstag in der heimischen Halle auf dem Spielplan.

Nachdem sich die Jungs die Meisterschaft bereits vor zwei Wochen gegen den TV Mosbach gesichert hatten, wollte sich die Mannschaft um den Trainerstab Hendrik Nirmaier und Tobias Schork mit einem Sieg vor eigenem Publikum is der Bezirksliga im Handballkreis Heilbronn-Franken verabschieden.

Da kam im letzten Saisonspiel das Tabellenschlusslicht gerade zur rechten Zeit.

Für die Jungs war das Ziel klar, man wollte sich im heimischen Hexenkessel keine Blöße geben, daher zählte nur ein Sieg, bevor man den Meister-Wimpel entgegen nehmen wollte.

Die Absagen der beiden Stammkreisläufer Linus Kieser und Lorenz Berberich machten es aber nicht gerade einfacher, denn die gegnerische Mannschaft um Trainer Martin Glotz wollte das letzte Spiel ebenfalls gewinnen. So begann eine sehr kampfbetonte Partie. Zunächst konnten sich die Werfer der JSG Tauberfranken immer wieder aus der zweiten Reihe in die Torschützenliste eintragen, und eine Führung von 11:13 heraus holen (20.min.). Ein Gefühl das man aus den vergangen Spielen nicht so nicht kannte. Meist konnten die Nachwuchshandballer aus Buchen immer frei aufspielen und das Spiel diktieren. Doch nun war man im Hintertreffen und musste immer wieder dem einen Tor hinterher laufen.

Werbung
Mit 13:14 ging es dann in die Kabine. Die Ansprache war klar, man wollte das letzte Spiel der Saison auf keinen Falle verlieren. Entsprechend motiviert startete der frisch gebackene Meister in die zweite Halbzeit. Man wollte den Fans und dem Gegner zeigen, dass man die Tabelle zurecht anführt. Durch drei schnelle Tore, ging der TSV zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung. Beim Spielstand von 21:17 griff der Gästetrainer zur grünen Karte um seine Jungs neu einzustellen. Dies gelang der Mannschaft aus dem Taubertal auch und somit glichen sie in der 39. Minute zum 22:22 aus. Bis zum Ende entwickelte sich ein Kopf- an Kopfrennen. In der 48. Spielminute ging die JSG dann mit 27:28 in Führung. Doch ein schnelles Tor von Spielermacher Raphael Weber nährte bei den Buchener die Hoffnung, das Spiel doch noch zu gewinnen. 20 Sekunden vor dem Schlusspfiff glich der Gast aus ( 29:29). Die Ansage war nun klar. Es galt aufseiten des TSV konzentriert weiterzuspielen und auf die Lücke zu warten. Kilian Sunder, der fast über das gesamte Spiel als gelernter Halbspieler am ungeliebten Kreis agierte, war es dann vorbehalten, das Championship-Tor zu erzielten. Vier Sekunden vor Schluss hämmerte er den Ball zum 30:29 ins Tor.

Durch den Sieg hat der Meister 15. ungeschlagene Spiel auf der Habenseite. Zwar hatte die letzte Partie keinen Sieger verdient, doch am Ende war das Glück auf Seite des TSV Buchen. Man hofft auch nächstes Jahr wieder ein Wörtchen um die Meisterschaft mit zureden. Doch nun geht es für die Jungs in die wohlverdiente Frühlinspause.

Beste Schützen: R. Weber 8 Tore (TSV Buchen), J. Brachs 12 Tore (JSG Tauberfranken)

Es spielten: Neubauer, Schwab (beide Tor), Walter (3), Scholz (1), Bialecki (1), Sunder (3), Aksenen, Weis (4), Weber (8), Haaker (4), Scheuermann (6).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: