Löwenstein: Frauenmord – Belohnung ausgesetzt

(Symbolbild)

(ots) Am Mittwoch, 29.03.2017, wurde eine 59-jährige Frau zwischen 21.30
Uhr und 21.45 Uhr auf dem Gelände der Evangelischen Tagungsstätte
Löwenstein in 74245 Löwenstein-Reisach niedergestochen und tödlich
verletzt (NZ berichtete).  Die Staatsanwaltschaft Heilbronn
hat zwischenzeitlich für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung
des oder der Täter führen, eine Belohnung von bis zu 5.000 Euro
ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und
nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von
strafbaren Handlungen gehört, bestimmt. Ausgeschlossen ist die
Belohnung auch für einen eventuellen Tatbeteiligten. Die Ermittlungen
der 45-köpfigen Soko „Löwe“ laufen seit der Tat auf Hochtouren und
werden in alle Richtungen geführt. Seit Donnerstag, 06.04.2017 suchen
Taucher der Wasserschutzpolizei Seen und Gewässer in Tatortnähe nach
beweiserheblichen Gegenständen ab. Voraussichtlich dauern diese
Maßnahmen in den nächsten Tagen noch an.

Die Ermittler der Soko „Löwe“ nehmen Hinweise unter Telefon 07131
104-4444 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]