Deutlich zu knapper Auswärtssieg

Symbolbild

SV Katzental – SG Dielbach/Strümpfelbrunn 1:2 (0:1)

(mm) Einen hochverdienten, aber deutlich zu knappen Auswärtssieg erreichte die SG Dielbach/Strümpfelbrunn beim SV Katzental.

Werbung
Die Gäste dominierten über die komplette erste Spielhälfte. Trotz des unebenen Platzes überzeugte die SG mit überlegt vorgetragen Angriffen und einer Vielzahl von hochkarätigen Torchancen. Buchstäblich im Minutentakt brannte es vor dem Tor der Gastgeber. Allein vier Mal musste die Torlatte den ersten Treffer verhindern. So dauerte es bis zur 36. Minute, ehe sich Dominik Palm den Ball erkämpfte, klug auf Alexander Blum passte und dieser zum 0:1 vollendete. Praktisch im Gegenzug die einzige Torgelegenheit der Gastgeber, die der sichere Torhüter Sascha Köhler zu Nichte machte. Mit einem viel zu niedrigen Vorsprung beendete die SG die bislang beste Spielhälfte in der Rückrunde.

Nach Wiederbeginn wurde Dennis Weiss in der 47. Minute nach einem Solo im Strafraum gefoult, der Pfiff des Schiedsrichters blieb allerdings aus. Nachdem David Galm nur wenig später eine Ballstafette über Xhemal Koraqi und Adrian Kuhn zum 0:2 abschloss, sollte das Spiel eigentlich gelaufen sein. Doch leider schalteten die Gäste mehrere Gänge zurück und überließen den Einheimischen immer mehr Spielanteile. Folgerichtig fiel in der 73. Minute der Anschlusstreffer, allerdings begünstigt durch die schlechten Platzverhältnisse. In der verbleibenden Spielzeit musste Köhler in höchster Not retten. Auf der Gegenseite verstand es die SG nicht, drei weitere Großchancen zur endgültigen Entscheidung zu nutzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: