VfR Gommersdorf II auf der Erfolgsspur

VfR Gommersdorf II  -TSV Mudau 2:0

 
(vb) Bis auf den verletzten Tobias Rehrauer konnte Coach Schabert gegen den TSV Mudau auf alle Spieler zurückgreifen.

Werbung
Bei zunächst windigen Verhältnissen war die Heimelf aggressiver und verlagerte das Spiel in die Hälfte der Gäste. In der achten Spielminute dann das 1:0″ Nach einem schönen Spielzug über Gabriel Mütsch, landete dessen Flanke bei Henning Wesphal, der den Ball mit der Schuhspitze an Kepper Kevin Oeden vorbei in die Maschen spitzelte. Nach 35 Minuten war für Jan Conrad Schluss. Aufgrund von Oberschenkelprobleme musste er für Jens Ziegler Platz machen. Der TSV verlegte sich auf Konter, der sehr starke Haber war im Angriff der Gäste meist auf sich allein gestellt. Mit der knappen Führung der Platzherren ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sagen die Zuschauer die gleichen Verhältnisse. Gommersdorf zeigte mehr Zug zum Tor, doch es fehlte an der Entschlossenheit. Mudau wurde nun etwas müde, sodass der Druck stieg. Folgerichtig kam der VfR zu weiteren Chancen. Eine davon sorgte mit dem schönsten Tor des Abends für die Entscheidung. Torschütze war Sebastian Asum, der per Drehschuss vollendete. Zuvor hatte Fabian Zürn sich im Sechzehner den Ball erkämpft. Das Tor brachte nun die nötige Ruhe, der TSV konnte nicht mehr dagegenhalten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: