Erfolgsduo Bracht – Ebli wieder vereint

Triathlet Timo Bracht setzt in trainingsmethodischen Fragen wieder auf seinen ehemaligen Trainer Ralf Ebli


Timo Bracht und Ralf Ebli wollen wieder gemeinsame Erfolge feiern. (Foto: Ingo Kutsche)

(pm) Seit Anfang des Jahres arbeitet das Erfolgsduo erneut zusammen und möchte an die großen Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Von 2008 bis 2012 erzielten Bracht und Ebli neben zahlreichen Ironman Titeln, auch einen Streckenrekord in Frankfurt und die bis heute bestehende Bestzeit des härtesten Ironman der Welt auf Lanzarote.

Werbung

„In meiner über zwanzigjährigen Karriere hatte ich nur sehr wenige Trainer. Das Meiste habe ich mir selbst beigebracht, vieles probiert und auch wieder verworfen, aber immer einen Weg gefunden mich nicht kaputt zu trainieren und dauerhaft erfolgreich zu sein“, erklärt Bracht. „In wichtigen Phasen ist es aber sehr wichtig einen guten Berater und Trainer zu haben.

Mit Ralf Ebli habe ich einen der weltbesten Trainer und Experten an meiner Seite. Er kennt mich seit zehn Jahren und wir können uns aufeinander verlassen“, ergänzt der neunfache Ironman-Sieger. „Ralf ist mehr für mich als ein Erfolgscoach, er ist auch ein guter Freund und wir verstehen uns auch außerhalb des Sports gut. Er kennt den ganzen „Bracht-Clan“ und wir sind auch räumlich (Eberbach-Darmstadt Anmerk. d. Red.) nicht weit voneinander entfernt. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen.“

Ebli, der bis 2016 Cheftrainer der DTU (Deutschen Triathlon Union) war und die Olympioniken nach Rio begleitete, lebt wie Bracht im Odenwald, so dass auch die physische Zusammenarbeit sichergestellt ist.

„Für mich ist die Saison mit Timo eine unheimliche schöne und spannende Herausforderung. Ich freue mich riesig darauf“, erklärt der 50-Jährige. Beide Parteien freuen sich auf die neuen Herausforderungen und blicken positiv auf die kommenden Rennen, welche Brachts Team Sport For Good in Kürze bekanntgeben wird.

Infos im Internet:

www.teamsportforgood.com

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: