Knappe Niederlage gegen Aufstiegsaspirant

SV Seckach- SpVgg Hainstadt 0:1

Die Partie gegen den Aufstiegsaspiranten aus Heescht ging flott los. Die Gäste drückten mächtig aufs Tempo und der SV hatte so seine Mühe sich diesem Druck zu entziehen.

Werbung
T. Guthmann und M. Müller waren nahe am Führungstreffer dran, doch beiden stand Chrisitian Hornung entgegen, seines Zeichen Torhüter beim SV, der seiner Position alle Ehre machte und mit Glanzparaden seine Farben im Spiel hielt. In der 37. Minute hatten auch die Einheimischen ihre erste gefährliche Aktion durch Simon Amend, ehe Seckachs Goalie mit dem Pausenpfiff noch ein dickes Ding entschärfte.

Die zweite Hälfte begann etwas ausgeglichener und so kam Seckach das ein oder andere mal viel versprechend in Tornähe jedoch brachte man das von Popp behütete Tor nicht ernsthaft in Gefahr. Da auch die Gäste ihrem hohen Anfangstempo Tribut zahlen mussten, waren auch hier Torchancen Mangelware. Dies hielt bis zur 76. Minute an, ehe ein SV- Verteidiger über das Spielgerät schlug und Buschmann für die Gäste an Seckachs Goalie vorbei zur 0:1 Gästeführung einschieben konnte. Alle Mühe half nichts, da die Defensive der Gäste sicher stand bzw. dem SV ein Knipser fehlte.

So nahmen die Gäste einen verdienten Dreier mit nach Hause in einer Partie die den Einheimischen dennoch Mut machen sollte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: