Bad Mergentheim: Vier Fahrverbote

Spitzenreiter 18 jähriger VW Caddy-Fahrer mit 156km/h

Zu zehn Beanstandungen kam es bei der Kontrolle durch die Verkehrsüberwachungsgruppe des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim am Freitag auf Höhe des Parkplatzes Seufzerwäldchen auf der B 290 zwischen Bad Mergentheim- Herbsthausen und dem Wildpark.

Der „Tagesspitzenreiter“ war ein 18 jähriger VW-Caddy-Fahrer mit gemessenen 156 km/h bei erlaubten 100 km/h. Ihn erwarten ein einmonatiges Fahrverbot, 480 Euro Bußgeld und zwei Punkte. Da der „junge Fahrer“ sich noch in der Probezeit befindet muss er darüber hinaus eine Nachschulung bei einer Fahrschule absolvieren. Jeweils mit einem Fahrverbot von einen Monat, 2 Punkten und 160 Bußgeld müssen drei weitere Pkw-Lenker rechnen, die mit Geschwindigkeiten zwischen 143 und 150 km/h unterwegs waren.

Die restlichen angezeigten Autofahrer fuhren 21 bis 33 km/h zu schnell. Die Bußgelder bewegen sich hier im Bereich von 70 bis 120 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: