Besucher der Mediathek sehr zufrieden

Eine Umfrage zeigt die Mediathek aus Besucherperspektive


(Grafik: pm)
Mosbach. (pm) Schon über ein Jahr ist die Mediathek Mosbach in den neuen Räumen am Gartenweg. Von Oktober bis Dezember 2016 hat sie eine Umfrage unter ihren Besuchern durchgeführt und freut sich über das Ergebnis: 97 Prozent der Besucher sind zufrieden oder sehr zufrieden mit der Mediathek. Die Ergebnisse stellte Mediatheksleiter Raimar Wiegand nun im Ausschuss des Gemeinderats für Bildung, Kultur, Sport und Tourismus vor.

Werbung
Initiator der Befragung war das Regierungspräsidium Karlsruhe – Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen; rund 30 weitere öffentliche Bibliotheken aus dessen Regierungsbezirk beteiligten sich. In Mosbach waren Besucher der Mediathek angesprochen, wobei Kinder unter 14 Jahren nicht zugelassen waren. 316 Personen haben an der Befragung teilgenommen.
Werbung

89 Prozent der Befragten kommen in die städtische Einrichtung, um Medien zu entleihen. 29 Prozent kommen ausschließlich wegen der Mediathek, ganze 63 Prozent verbinden den Besuch mit einem Einkauf. In den anderen Bibliotheken vergleichbarer Größe sind dies nur 53 Prozent. Dies lässt auf die große zentralörtliche Funktion Mosbachs als Mittelzentrum schließen.

Gespannt war man im Ausschuss, wie die Atmosphäre in der 2015 eröffneten Mediathek beurteilt wurde. Die Mehrheit von 86 Prozent empfindet diese als angenehm. Man konnte hier gleichzeitig mehrere Felder ankreuzen, so empfanden 33 Prozent die Atmosphäre als ruhig, 23 Prozent als lebendig und 12 Prozent als kommunikativ. Wiegand wies darauf hin, dass die Mediathek aus ganz unterschiedlichen Interessen aufgesucht wird. Bereits in der Planung und nun im Betrieb wird vom Personal darauf geachtet, dass gegenseitige Störungen möglichst vermieden werden. Die Aufenthaltsdauer der Befragten ist höher als in den Vergleichsbibliotheken. So sagen 50 Prozent, sie halten sich bis zu einer Stunde auf und 13 Prozent bleiben länger als eine Stunde.

Bezüglich der Öffnungszeiten sind ca. zwei Drittel der Befragten mit den 28 Wochenöffnungsstunden zufrieden, etwa ein Drittel würde die Mediathek auch gern zu anderen Zeiten nutzen. Die einzelnen Wünsche differieren hier allerdings weit auseinander. Im Zuge des Umzugs 2015 waren die Öffnungszeiten erweitert worden und vom Vormittag stärker auf den Nachmittag verteilt worden. Gründe hierfür lagen in gesellschaftlichen Veränderungen, wie z. B. der Einführung der Ganztagesschule und im Mediathekskonzept, das eine enge Zusammenarbeit von Schule und Bibliothek vorsieht. Die nicht geöffneten Vormittage werden für Führung von Schulklassen benötigt. Eine Analyse der Besuche bestätigt die neuen Öffnungszeiten, denn sie zeigt die Nutzungsspitze am Nachmittag zwischen 16:00 und 18:00 Uhr sowie am Samstag zwischen 11:00 und 13:00 Uhr.


Die Qualität der gebotenen Dienstleistungen wird mehrheitlich gut oder sehr gut bewertet. Mit gut oder sehr gut beurteilen die meisten Befragten die Präsenz (91 Prozent) und Freundlichkeit des Personals (91 Prozent), sowie Beratung und Information (84 Prozent). Ebenfalls gut oder sehr gut wird mehrheitlich die Attraktivität der Räume (86 Prozent), die technische Ausstattung (72 ), die Orientierung im Haus (78 Prozent), sowie die Verfügbarkeit (83 Prozent) und Qualität (82 Prozent) der Medien bewertet. Nur wenige vergeben die Noten weniger gut oder schlecht. Die meisten Nennungen in der Kategorie weniger gut und schlecht entfallen auf die Öffnungszeiten (23 Prozent), die Website (24 Prozent) und den Online-Katalog (15 Prozent).

Die Gesamtbewertung der Mediathek fällt ebenfalls ausgesprochen positiv aus: 34 Prozent sind zufrieden und 63 Prozent sogar sehr zufrieden mit der Mediathek insgesamt. Damit liegt der Anteil der sehr zufriedenen höher als in den vergleichbaren Bibliotheken, wo er 58 Prozent beträgt.

Abschließend teilte Mediatheksleiter Wiegand den Stadträten mit, dass die Vorschläge der Befragten aufgegriffen werden und dass in der Mediathek demnächst eine Rückmeldemöglichkeit für die Besucher eingerichtet wird.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: