Bitteres Ende für den FC Donebach

Symbolbild

FC Donebach – FC Hettingen 1:1

(mn) Bei herrlichem Wetter sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel, mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten. Der FCD konnte sich zwar häufig auf den Außenbahnen freispielen, die Hereingaben fanden aber meistens keinen Abnehmer. In der 28. Minute jedoch stand Hannes Schnetz genau richtig und schob nach Zuspiel von M. Schnetz zur 1:0-Führung ein. Die Gäste waren zwar nicht ungefährlich, richtige Torchancen konnten sie sich aber nicht heraus spielen.

Werbung

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Heimelf bemüht die Führung auszubauen, der Pfosten oder das Bein eines Verteidigers standen jedoch immer im Weg. Viele hohe und weite Bälle bestimmten das Spiel. In der 80. Minute dann endlich ein Tor durch U. Hemberger, aber das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsposition gesehen. In der Nachspielzeit, kam es dann wie es aufgrund der vielen vergebenen Chancen kommen musste, der FC Hettingen nutzte seine erste Torchance zum 1:1-Ausgleich. Torschütze war C. Schmelcher
Doch das Spiel war noch nicht zu Ende, J. Schnetz wurde noch einmal frei gespielt, sein Heber konnte der starke Gästetormann jedoch von der Linie kratzen.
Ein sehr bitteres Ende für die Grün-Weißen, die das Spiel früher hätten entscheiden müssen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: