Eine Entdeckungsreise durch den Odenwald

(pr) Der Sommer hat begonnen und die Ferienzeit steht vor der Tür. Machen Sie doch einmal einen Ausflug in die heimatliche Region des Odenwaldes, der an Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten einiges zu bieten hat!
Schlösser und Museen

Die Burg Frankenstein des alten Adelsgeschlechtes von und zu Frankenstein liegt in Mühltal im Westen des Odenwaldes. 256 Stufen hat die “Himmelsleiter”, die Treppe, die zur Burg hinauf führt. Leichter ist der sogenannte Herrenweg, auf dem man die Burg nach einem Waldspaziergang erreicht. Die Burg Frankenstein liegt auch am Burgen- und Alemannenweg, sodass bei Wanderungen hier auf jeden Fall eine Pause machen sollten, um die Burg zu besichtigen und den atemberaubenden Ausblick zu geniessen. Selbstverständlich gibt es auch ein typisches Restaurant, und die Burg ist aus Austragungsort zahlreicher Veranstaltungen.

Das Schloss von Erbach liegt im Zentrum der Stadt. Alle Räume des gräflichen Schlosses befinden sich noch immer in ihrem ursprünglichen Zustand und sind voller Möbel und Kunstgegenstände aus dem 19. Jahrhundert. Wirklich sehenswert ist auch der Rittersaal. Hier finden Konzerte, Vorführungen und Weinproben statt. Im November 2016 eröffnete im Schloss Erbach das Deutsche Elfenbeinmuseum mit vielen Skulpturen aus dem wertvollen Material.

An der Bergstraße im westlichen Odenwald liegt der Ort Alsbach mit seinem herrlichen Schloss mit eigenem Weinanbau. Auch hier gibt es zahlreiche Veranstaltungen wie den Kunst- und Handwerksmarkt und ein Ritterfest für Kinder, bei das Leben von damals authentisch nachgestellt wird. Rund um das Schloss gibt es einen üppigen Garten mit Kräutern und duftenden Rosen.
Ein weiteres sehenswertes Museum ist das Freilandmuseum in Walldürn/Gottersdorf. Hier gibt es originale Gebäude aus verschiedenen Epochen zwischen dem 17. und dem 20. Jahrhundert. Häuser aller sozialen Schichten sind hier vertreten. Am Dorfteich aus dem 14. Jahrhundert steht ein Gut und ganz in der Nähe ein Tagelöhnerhaus. Beide wurden an einem anderen Ort abgetragen und hier in Gottersdorf wieder aufgebaut. Veranstaltungen wie eine Handwerksmesse und das jährliche Herbstfest passen wunderbar in dieses Ambiente.
Ausflugsziele für Naturliebhaber

An der Nibelungenstraße in der Nähe von Erbach liegt in einem herrlichen Englischen Garten mit den verschiedensten Pflanzen und Bäumen das Jagdschloss Eulbach. Hier gibt es viel zu entdecken: viele Überreste aus der Zeit der Römer wie Skulpturen und Ausgrabungen des Limes werden Sie faszinieren. Ein wunderschöner Wanderweg führt durch einen Tannenwald mit einem Wildgehege zu einem See und weiter zur Ruine der Eberhardsburg. Natur pur!
Für Wanderer bietet die Umgebung von Reichelsheim eine riesige Auswahl an wunderschönen Wanderwegen, und auch das Städtchen selbst ist einen Besuch wert. Statt online Casino zu spielen, verbringen Sie ein paar Stunden im Casino Reichelsheim.

Ein Highlight für Naturliebhaber ist die Obrunnschlucht zwischen Höchst und Rimhorn. Der fünf Kilometer lange Rundwanderweg mit vielen Brücken über den Obrunnbach ist einfach märchenhaft. Auf dem auch als Märchenpfad bekannten Weg findet man kürzlich restaurierte 1:20 Nachbildungen der Dornröschenschlosses, der Erlenmühle und der Schwanenburg. Die Obrunnschlucht ist ein echtes Erlebnis für Kinder.

Die Tropfsteinhöhle Eberstadt wurde im Jahre 1971 zufällig bei Sprengarbeiten freigelegt und ist ungefähr 2 Millionen Jahre alt. Diese unterirdische Tropfsteinhöhlen ist künstlich beleuchtet, so dass man die sich immer weiter bildenden Tropfsteine bewundern kann. Auch Kinder hier aus dem Staunen nicht heraus, und es gibt hier sogar eine Höhlenrutsche.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: