Autofreier Sonntag ist Freizeitspaß pur

Zum 18. Mal wird die Großveranstaltung angeboten – Festorte bringen sich ein

 

 Szene des Autofreien Sonntags im Jahr 2015: Am 06. August heißt es wieder Bahn frei für Radfahrer und Inlineskater im „Lieblichen Taubertal“. In diesem Jahr wird die motorfreie Strecke zwischen Tauberbischofsheim, Werbach, Wertheim und Freudenberg am Main eingerichtet. Auf mehr als 50 Kilometern kann Freizeitspaß pur erlebt werden. (Foto: TLT/Peter Frischmuth)

(pm) Der Autofreie Sonntag in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ ist ein sympathischer Botschafter für diesen Landstrich. Am 6. August 2017 wird die Großveranstaltung bereits zum 18. Mal angeboten. Sie bietet Freizeitspaß und Gastfreundschaft pur für Fahrradfahrer, Inlineskater und Wanderer.
 
In diesem Jahr wird die motorfreie Strecke zwischen Tauberbischofsheim, Werbach, Wertheim und Freudenberg am Main eingerichtet. Damit steht Fahrradfahrern und Inlineskatern rund 50 Kilometer Erlebnis ohne Autoverkehr zur Verfügung. Auch Spaziergänger und Wanderer können die Route zwischen den Festorten ohne Verkehrslärm nutzen.
 

Werbung

„In den Festorten werden Unterhaltung und Kulinarisches geboten“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“. In diesem Jahr bringen sich Tauberbischofsheim, Hochhausen, Werbach, Niklashausen, Gamburg, Bronnbach, Reicholzheim, Waldenhausen, Wertheim, Bestenheid, Grünenwört, Boxtal und Freudenberg ein.
 
Parallel zur motorfreien Strecke gibt es wiederum ein verdichtetes Angebot auf der Tauberbahn. Die Teilnehmer können ihren individuellen Ausgangsort rasch mit der Bahn erreichen oder auch mit dem Zug zum Startort zurückkehren. Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar hat bereits signalisiert, dass es am 6. August wieder verbilligte Fahrscheine geben wird. Und der Fahrradtransport ist bereits ganzjährig kostenfrei. „Über dieses erneute Zugeständnis des VRN freuen wir uns sehr“, sagt Jochen Müssig weiter. Den Fahrplan der Züge wird der Tourismusverband in Kürze veröffentlichen.
 
Das „Liebliche Taubertal“ ist eine bundesweit anerkannte Fahrraddestination. Sowohl bequeme Erlebnistouren für alle Altersgruppen als auch sportliche Herausforderungen für Vielfahrer werden geboten. Für die zahlreichen Gäste und die heimische Bevölkerung wurde ein Radtourennetz von rund 2200 Kilometern Länge ausgearbeitet. Aushängeschild ist der Fünf-Sterne-Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main.
 
Informationen zum Autofreien Sonntag einschließlich eines Flyers gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, Fax 09341/82-5700, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: