Katharina Lang bei „Ehe für alle“ live dabei

Auerbacher Schülerin macht BOGY im Bundestag

Berlin.  (pm) „Die Freude auf der Tribüne im Plenarsaal war riesengroß. Die Menschen fielen sich mit Tränen in den Augen in die Arme“, erzählt die 16-jährige Schülerin Katharina Lang aus Auerbach, die im Deutschen Bundestag bei der Abstimmung zur Ehe für alle live dabei war. Der Deutsche Bundestag stimmte heute mit 393 Ja-Stimmen, 226 Nein-Stimmen und vier Enthaltungen für einen Gesetzentwurf, der die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare rechtlich möglich macht.

Werbung
„Das war wirklich ein Highlight zu erleben, als Bundestagspräsident Lammert das Auszählungsergebnis bekannt gab. Toll, wie diese Abstimmung erfolgreich über die Bühne ging. Besonders weil das Thema in den Ausschüssen im Bundestag schon dreißigmal geschoben wurde und so viele Jahre in der Warteschleife hing.“

Katharina Lang war als BOGY-Praktikantin bei der für die Menschen im Odenwald zuständigen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Dorothee Schlegel. BOGY steht für Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium, erläutert die Bildungspolitikerin: „Katharina hat sicherlich eine spannende Woche miterlebt. Ich freue mich immer über engagierte junge Menschen, die sich in die Politik einbringen wollen.“

Begonnen hat das Praktikum mit einer Bürobesprechung mit Dr. Schlegel zur Wochenplanung, berichtet Katharina Lang. „Aber dann verlief doch so vieles ganz anders. Das Team schaltete dann flexibel und schnell um und jonglierte geschickt mit den Terminen.“

Natürlich bestand der Wunsch, die Politiker, die sonst nur aus den Medien bekannt sind, auch einmal persönlich zu treffen. In der letzten Sitzungswoche vor der parlamentarischen Sommerpause ergaben sich hierzu ausreichend Gelegenheiten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: