NKG verabschiedete 96 Abiturienten

,,Ich wünsche Dir, dass Du immer gut balancieren kannst! ‘‘


(Foto: pm)
Mosbach. (pm) Groß war die Freude am Nicolaus-Kistner-Gymnasium bei der Abiturabschlussfeier in der Alten Mälzerei. Mit 2,2 wurde der Landesdurchschnitt um einiges unterboten, ein Drittel der Abiturienten erreichte mit einer eins vor dem Komma herausragende Noten und gleich zweimal konnte die Traumnote 1,0 vergeben werden.

Schulleiter Jochen Herkert betonte in seiner Begrüßung die hochwertige schulische Ausbildung am Mosbacher Gymnasium, von der die Abiturienten nun in ihrem weiteren Leben zehren können und zeigte sich stolz über die große Anzahl an Preisträgern und guten Leistungen, die von den Schülerinnen und Schülern erbracht wurden. Auf vielfältige Weise waren die Abiturienten in den letzten Jahren am NKG aktiv und erwarben sich somit ein breites Fundament von dem sie von nun an profitieren werden.

Werbung
Scheffelpreisträgerin Annabell Schäfer entschied sich, statt in ihrer Rede nur auf acht Jahre am Mosbacher Gymnasium zurückzublicken, auf die Individualität dieser Erfahrung und jedes Einzelnen aufmerksam zu machen.

Die Ehemaligenrede hielt in diesem Jahr Abt Johannes Eckert vom Kloster Andechs. Er gab den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg wie wichtig es sei, die rechte Balance im Leben zu finden, so dass sie nicht in Extreme abgleiten, sondern gerecht und maßvoll handeln.

Die ausgezeichneten NKG-Schüler im Überblick: Preise für besondere Leistungen (Notendurchschnitt 1,5 – 1,0): Mona Ernst und Magdalena Neureither (beide 1,0), Kim Ullrich, Annabell Schäfer, Sofie Rupp (alle 1,1), Veramaria Beuchert (1,2), Miriam Zeug, Miriam Wörner, Adriana van der Donk, Yasemin Ilgin (alle 1,3), Celine Ludwig, Karen Zimmermann, Esther David, Amelie Beuchert (alle 1,4) und Richard Gerstlauer (1,5). Der Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch ging an Annabell Schäfer. Für besondere Leistungen im Fach Physik erhielten Miriam Zeug und Richard Gerstlauer den Buchpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, über die sich ebenso Lukas Dörner, Leonhard Gallian, Lennart Gastler und Lennart Stölting freuen durften. Für außergewöhnliche Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik wurde Magdalena Neureither mit dem Ferry-Porsche-Preis ausgezeichnet. Die Maul – Medaille für besondere Leistungen im Fach Sport erhielt Annabell Schäfer.

Für besondere Leistungen in Mathematik wurden Mona Ernst, Richard Gerstlauer, Miriam Zeug und Magdalena Neureither ausgezeichnet. Für die beste Leistung in Englisch gab es für Mona Ernst und Esther David eine Auszeichnung, in Französisch für Adriana van der Donk und in Spanisch glänzte Sofie Rupp. In Gemeinschaftskunde ragte Stefan Sali heraus (Preis gestiftet von MdL Georg Nelius), im Fach Biologie konnte Amelie Beuchert ausgezeichnet werden und für besondere Leistungen in Biologie bilingual wiederum Mona Ernst. Im Fach Wirtschaft erhielt Franziska Winkler einen Preis und in evangelischer Religion Magdalena Neureither, die auch den Musik-Preis in Empfang nehmen durfte.
Den Lions-Preis für besondere soziale Verdienste um die Schulgemeinschaft verlieh der Lionsclub Mosbach an Lennard Gastler und Karen Zimmermann.

Den Direktionspreis für außergewöhnliches Engagement und Einsatz für das NKG wurde an Mona Ernst, Lennard Gaude und Lennart Stölting übergeben.
Die Auszeichnung internationales Abitur Baden-Württemberg ging an Elena Jeck, Miriam Zeug, Maja Bodamer, Shane Rosewitsch, Sofie Nohe, Mona Ernst und Karen Zimmermann.

Die langjährige Mitgliedschaft in der Theater-AG brachten Xenia Jorich und Jule Ullert Auszeichnungen ein und für ihr großes Engagement im Orchester des NKG wurden Sofie Rupp, Esther David, Magdalena Neureither und Xenia Jorich geehrt. Für langjähriges Mitwirkung im großen Chor und petit groupe vocale wurden Clara Hüll, Karen Zimmermann, Yasemin Ilgin, Alina Dietel, Sisi Schönig, Shane Rosewitsch, Franzisca Krieger, Alexandra Zettl, Manuela Martin, Stefan Sali und Elena Weber ausgezeichnet, für ihr langjähriges Engagement in der Big Band Sofie Nohe, Jana Fichtner und Edith Czaja

Dank dieser Musikensembles wurde die feierliche Abiturientenfeier in der alten Mälzerei hervorragend musikalisch umrahmt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: