Bad Rappenau: Vermisster nur zu Fuß erreichbar

(Symbolbild)

(ots) Ein Mann werde vermisst, wurde der Polizei am Dienstagabend, kurz vor 22 Uhr gemeldet. Die Ermittlungen ergaben, dass ein 59-Jähriger, der in der Vergangenheit bereits gesundheitliche Probleme hatte, mit seinem Liegerad von Ittlingen nach Bad Wimpfen fuhr und offensichtlich irgendwo stürzte.

Werbung
Mehrere Streifen der Polizeireviere Eppingen, Sinsheim und Neckarsulm suchten dreieinhalb Stunden lang sämtliche Feld-, Wald- und Wiesenwege entlang der Bahnstrecke Bad Wimpfen – Steinsfurt ab. Auch die Suche mit einem Polizeihubschrauber brachte keine neuen Erkenntnisse. Erst eine Handyortung brachte den Erfolg. Es stellte sich heraus, dass der Mann sich zwischen Kirchardt und Grombach befinden musste. Die Hubschrauberbesatzung konnte den Verunglückten daraufhin aus der Luft ausfindig machen und lotste ihre Kollegen auf dem Boden zur Unglücksstelle, die nur zu Fuß erreichbar war. Wie sich herausstellte, war der 59-Jährige auf einen total unwegsamen Weg geraten und mit seinem Fahrrad stecken geblieben. Er verletzte sich dabei zwar nicht, aber aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes kam er trotzdem nicht weiter. Vier Polizisten fackelten nicht lange. Sie setzten den Bad Wimpfener auf sein Liegerad und schoben ihn bis zu einem Waldweg, der mit Fahrzeugen befahren werden konnte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: