Eberbach: Randalierer werfen Fahrräder auf Bahnsteig

(Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

(ots) Fünf Jugendliche sollen am frühen Samstagmorgen am Bahnhof in Eberbach randaliert haben. Ein Zeuge beobachtete kurz nach zwei Uhr fünf Jugendliche, die zunächst auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes am Bahnhofplatz herumgrölten.

Werbung
Anschließend sollen sie an mehreren Fahrrädern, die an der Fußgängerbrücke zum Bahnhof standen, herumgerissen haben und anschließend mit diesen auf dem Parkplatz gefahren sein. Sie sollen die Räder herumgeworfen und auf die eingetreten haben, bevor sie zwei Fahrräder auf die Fußgängerbrücke trugen und auf den Bahnsteig warfen. Der Bahnverkehr wurde hierdurch nicht gefährdet.

Ein Zeuge beschrieb die Täter als fünf männliche Jugendliche, im Alter von 16 bis 17 Jahren, die allesamt dunkel gekleidet waren. Während vier der Jugendlichen ca. 180 cm groß und schlank gewesen sein sollen, war einer auffallend klein (ca. 150 bis 160 cm). Drei der Täter trugen kleine Rucksäcke.

Geschädigte, deren Fahrräder in Mitleidenschaft gezogen wurden sowie Zeugen der Ereignisse, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eberbach, Tel.: 06271/9210-0 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

3 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.