Erfolge im Leichtathletik-Finale in Baden-Baden

Martin-von-Adelsheim-Schule mit starken Leistungen


(Foto: pm)
 Baden Baden.  (pm) Bei bestem Leichtathletikwetter machten sich die vier Mannschaften der Martin-von-Adelsheim-Schule begleitet von den Lehrkräften Johannes Ackermann, Florian Loser, Regina Fischer und vom TV Sennfeld Dagmar Hufnagel auf den Weg nach Baden Baden.

Das stimmige Auftreten in grünen Schultrikots für die Schüler und roten T-Shirts für die Lehrer und das tolle Benehmen der Schüler wurde an den verschiedenen Stationen sehr gelobt.

Werbung
Alle Teilnehmer absolvierten einen Dreikampf in den Sportarten Weitsprung, Ballwurf und Sprint. Zusätzlich liefen aus jeder Mannschaft drei Athleten die Mittelstrecke über 800m. Außerdem fanden für jede Mannschaft zwei Staffelläufe statt, die von vier Läufern bewältigt wurden.

Auf folgende sehr guten Ergebnisse können die Leichtathleten stolz sein:

Wettkampf VI/2 der Jungen
Bester aller beteiligten Mannschaften in der Einzelwertung war Melkamu Frauendorf, der die 50m in überragenden 6,82sec sprintete, 5,21m weit sprang und 64,50m weit warf (200g Ball). Auf der Mittelstrecke dominierte er das Feld mit einem Start-Ziel-Sieg. Auch die anderen Mitglieder dieses Teams Nathan Storz, Marcel Kerpal, Tom Elsen, Manuel Dose, Maurice Uhlich, Jannick Schmidt, Lenny Leimbach, Alessio Muratore und Leo Leiß zeigten in allen Disziplinen eine starke Mannschaftsleistung. Jannick Schmidt (Jg. 2005) sprang als einer der jüngsten Sportler spontan ein um die Mittelstecke zu laufen.
In dieser Klasse errangen die Schüler aus dem Bauland souverän den Sieg. Aufgrund des großen Vorsprungs ist man in Adelsheim sehr optimistisch, dass diese Leistung für das Finale am Bodensee genügt.

Wettkampf VI/2 der Mädchen
Hier war Nele Schimmel beste Starterin der Martin-von-Adelsheim-Schule. Mit einem sechsten Platz war man mehr als zufrieden, zumal man auf die weiteren Ränge nur wenige Punkte Rückstand hinnehmen musste. Zur Mannschaft gehörten: Nele Schimmel, Latifah Licina, Alina Zöller, Elina Dobridneva, Nina Weis, Leandra Utz, Sophia Visciotti, Nele Ühlein und Lisa Painer, die sich ausnahmslos von ihrer besten Seite zeigten. Besonders erwähnenswert ist auch das Engagement von Leandra Utz, die kurzfristig einsprang.

Wettkampf III/2 der Jungen
Die Mannschaft war von ihren Leistungen her als Drittbeste angereist und bestätigte diese Leistung in Baden-Baden. Äußerst knapp war der Abstand zum Zweitplatzierten. Bester Starter aus Adelsheim in diesem Wettkampf war Philipp Latzko mit 1.509 Punkten. Im Weitsprung erreichte er 5,26m. Den weitesten Wurf hatte an diesem Tag Robin Kull mit 71,50m. Auch hier muss das vorbildliche Engagement der gesamten Gruppe erwähnt werden. Beteiligt waren: Philipp Latzko, Kai Engels, Robin Kull, Denis Mekaj, Nils Hennegriff, Angelo Banschbach, Dao Nguyen, Samuel Aina, Nils Ehrenfried und Obaida Daboul.

Wettkampfgruppe III/2 der Mädchen
Angereist als punktbestes Team, wurde man in Baden Baden „nur“ Zweiter. Lara Götz zeigte wieder eine überragende Leistung; im Wurf erreichte sie 43,50m . Auch die anderen Mädels zeigten tolle Leistungen. Die Mittelstrecke und den Staffellauf dominierten sie. Beteiligt waren: Lara Götz, Caralina Sprung, Jekatarina Mancinska, Melissa Queitsch, Giulia Ott- Giordano, Nele Marie Mackert, Marie Morsch, Amadi Lichina, Neele Steinmmüller und Julia Gromik.

Nach den Wettkämpfen lobten die Lehrer ihr Schüler für die herausragende Teamfähigkeit und die gegenseitige Unterstützung. Alle Schüler haben sich mit viel Engagement eingebracht, zollten die Lehrkräfte den jungen Sportlern viel Lob.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: