NKG feierte Riesensommerfest


(Foto: pm)
Mosbach. (pm) Engagierte Schüler, tolle Stimmung und unzählige Besucher, kurz gesagt, das NKG-Sommerfest war ein voller Erfolg! Bei bestem Wetter feierte die Schulgemeinschaft des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums (NKG) ein großes Schulfest.

Schulleiter Jochen Herkert zeigte sich bei der Begrüßung „stolz auf die NKG-Familie“, die dieses Fest in zuvor wochenlangen Vorbereitungen als „großen Kraftakt“ organisiert habe.

Seinen besonderen Dank richtete er an die „Initiatoren“ des Festes, allen voran Knut Keuper, sowie Marion Stoffel, Anne Schmieg, Beate Seitz und von der SMV Rolf Mäule und Thomas Heckmann.
Schon bei den zuvor stattgefundenen Projekttagen konnte man den guten Zusammenhalt am NKG feststellen.

Werbung
Auch Bürgermeister Michael Keilbach fiel dieser außergewöhnliche Zusammenhalt und das Ambiente am Mosbacher Gymnasium auf und freute sich, dass sich „seine alte Schule“ wieder einmal dazu entschlossen habe, ein Schulfest durchzuführen.

Für ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgten die NKG-Bigband, die „Crazy“-Band, der Unterstufenchor, die Streicherklasse, die „Young Music Players“, die Musical-AG und die Bläserklasse sowie viele Tanzgruppen. Ferner standen eine Modeschau, eine Vorführung von „Yoga meets Kickboxing“ sowie zum Abschluss Darbietungen vom NKG-Männerchor und Frauenchor auf dem Programm. Eigens für das Fest aufgelegt wurde ferner eine Festzeitung. In den Gängen, Klassenzimmern und rund ums Schulhaus gab es zahlreiche Aktionen wie beispielsweise eine Spielstraße, Disc-Golf oder die Ausstellung ,,Pimp your clothes‘‘. Die Habana-Bar mit Cocktails und mexikanische Spezialitäten und ein original französisches Café mit einer Crêperie luden zum Verweilen und Einkehren ein. Die Chemie machte mit ,,Chemie geht durch den Magen‘‘ auf sich aufmerksam, die Biologie betrachtete das ,,NKG unter dem Mikroskop‘‘ und die eigens für das Sommerfest kreierten Schulpralinen fanden reißenden Absatz.
Im Innenhof ging es an der SMV – Grillstation aufgrund des großen Besucherandrangs heiß her und die Eltern verkauften eine nicht mehr zählbare Menge an Kuchen, die alle von den Eltern gestiftet wurden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: