Aglasterhausen: Schlangenlinien gefahren

Zeugen und Geschädigte gesucht

(ots) Offensichtlich weil er Alkohol getrunken hatte, fuhr ein 28-Jähriger am Sonntagabend mit einem Renault in Schlangenlinien. Zuerst befuhr er in Mosbach die Pfalzgraf-Otto-Straße in Richtung Mosbacher Straße. Als er in diese einbog, kam er auf die Gegenfahrbahn.

Danach fuhr er auf die B27. Dabei blieb er so lange auf der Beschleunigungsspur, dass er am Ende dieser auf den Bordstein fuhr. Auf der B27 angekommen fuhr er anscheinend immer wieder in Schlangenlinien, wodurch der Gegenverkehr ausweichen musste. Von der Bundesstraße aus fuhr der offensichtlich nicht fahrtüchtige Mann nach Aglasterhausen. In der Helmstadter Straße überfuhr er eine rote Ampel und nahm dadurch einem Krad-Fahrer die Vorfahrt. Später konnte der 28-Jährige angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Diese endete damit, dass ihm sein Führerschein entzogen wurde. Außerdem
wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Fahrstil des Renaultfahrers beobachtet haben sowie Geschädigte, die durch die Fahrweise gefährdet wurden. Diese sollten sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*