Aberwitzige Figuren erobern Schloss Zwingenberg

Fünf Tage „The Rocky Horror Show” in Zwingenberg – Aber: Nicht alle Späße sind erlaubt, Festspiele bieten „Rocky Horror Show Fanbag“


(Foto: Barbara Nolten-Casado)
Zwingenberg. (pm) Die inzwischen schon Rock-erprobten Mauern von Schloss Zwingenberg werden in den nächsten fünf Tagen wieder einiges aushalten müssen. Denn als zweite Hauptproduktion zeigen die Schlossfestspiele am 02. (Premiere) und dann am 03., 04., 05. und 06. August das Kult-Musical “The Rocky Horror Show” von Richard O’Brien.

Werbung

„Feiern Sie mit, wenn aberwitzige Figuren Schloss Zwingenberg erobern“, lädt Intendant Rainer Roos ein. Die Hauptrolle übernimmt Musicaldarsteller Gino Emnes, bekannt geworden als Apollo Creed in „Rocky“ in Hamburg und Stuttgart. Mit ihm auf der Bühne stehen unter anderem Musicalstar Ines Hengl-Pirker (WestSideStory, Cats, Wiener Volksoper) und der schwäbische Entertainer Michael Gaedt (Die Kleine Tierschau, SOKO Stuttgart). Die Rolle des Erzählers übernimmt der Fernsehmoderator Markus Brock.

Inszeniert wird das Musical von Regisseur und Choreograf Simon Eichenberger, der 2015 für „Das Wunder von Bern“ ausgezeichnet wurde. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Intendant Roos. Für fein abgestimmte Tontechnik sorgt die international gefragte Firma d&b audiotechnik. Der Beginn ist an allen Tagen bis auf Samstag um 20.00 Uhr. Am, Samstag, 05. August wird das Musical um 18.00 Uhr und um 22.00 Uhr gespielt. Für alle Vorstellungen, außer für Freitag, 04. August, gibt es noch Restkarten an der Abendkasse.

Trotz großem Kult, so der wichtige Hinweis der Festspielverantwortlichen, sind aber nicht alle Späße möglich. Aus Rücksicht auf die Darsteller, das Publikum und die historische Kulisse ist es beispielsweise nicht erlaubt, Gegenständen auf die Bühne zu werfen, die Darsteller zu bespritzen und offenes Feuer (Feuerzeuge, Wunderkerzen) einzusetzen. Auch das Werfen von Lebensmitteln und Papier ist strikt untersagt, da der Schotter des Schlosshofes anschließend nicht mehr zu reinigen wäre.

Alles was hingegen erlaubt ist, haben die Festspiele in einem speziellen „Rocky Horror Show Fanbag“ zusammengestellt. Dieser enthält unter anderem eine Wasserpistole, Seifenblasen und ein Knicklicht. Zu erwerben ist der Bag für 7,50 Euro an der Abendkasse. Informationen hierzu wie zu dem Musical und den Besetzungslisten sind abrufbar unter www.schlossfestspiele-zwingenberg.de.


(Foto: Barbara Nolten-Casado)

Infos im Internet:

www.schlossfestspiele-zwingenberg.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.