Wilhelm-Kapferer-Platz wird saniert

Sperrung ab 21. August** 

Mosbach. (pm) Am 21. August beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung des Wilhelm-Kapferer-Platzes. Diese Vorfläche vor dem Mosbacher Bahnhof, im Volksmund auch „Käfertörle“ genannt, hat unter der Verkehrsbelastung der vergangenen Jahre stark gelitten. Außerdem haben Probleme im Unterbau dazu geführt, dass sich das Pflaster gelockert hat. Notdürftige Reparaturen hatten in Teilbereichen zu einem Flickenteppich geführt, der nun durch eine grundlegende Erneuerung beseitigt wird.

Werbung

Mit Beginn der Arbeiten wird der Bereich vor dem Bahnhof für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Die Zufahrt in den Gartenweg erfolgt während der Bauzeit über den Ludwigsplatz und den oberen Graben. Da in zwei Abschnitten gebaut wird, steht etwa die Hälfte des Platzes für Fußgänger und Radfahrer jederzeit zur Verfügung. Damit ist auch die Erreichbarkeit der Bahn- und Bushaltestellen immer gewährleistet. Da die Untergrundverhältnisse in diesem Bereich schwierig sind und auch noch Arbeiten am Kanal ausgeführt werden müssen, ist mit dem Abschluss der Arbeiten erst im Dezember dieses Jahres zu rechnen.

Rund 250.000 Euro kostet die Maßnahme, die im Rahmen der Stadtsanierung von Bund und Land mit Fördermitteln unterstützt wird. Mit der Fertigstellung dieses Platzes sind alle Maßnahmen im Sanierungsprogramm „Innenstadt“, die die Gestaltung von Straßen- und Platzoberflächen zum Inhalt hatten, abgeschlossen.

Etwa 67 Ar – das ist ungefähr die Fläche eines Fußballplatzes – haben damit im Rahmen des laufenden Sanierungsverfahrens eine neue Oberfläche erhalten. Rund 1 Mio. Euro an Sanierungsmitteln halfen bei diesen wichtigen Investitionen in die Verschönerung der Stadt, wozu Land und Bund rund 600.000 Euro beigesteuert haben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*