Mit Wandern und kegeln in die Vollen


Im Rohrkeller erläuterte Bautechniker Roland Bangert den Kindern die Funktionsweise des Hochbehälters „Talberg“. (Foto: Liane Merkle)

Seckach  (lm) Ganz offensichtlich hatte das Kooperationsteam Gemeinderat und SVS Kegelabteilung mit ihrem Ferienprogramm-Angebot „Wandern und kegeln“ wieder „in die Vollen“ getroffen“, denn unter hochsommerlichen Bedingungen starteten 15 Kinder zusammen mit Bürgermeister Thomas Ludwig sowie den Gemeinderäten Daniel Parstorfer, Christine Schleier und Alexander Winter zu einer Wanderung in Richtung Hochbehälter „Talberg“, wobei in Verlängerung des Grübenwegs auch eine schweißtreibende „Bergetappe“ zu bewältigen war.

Der herrliche Ausblick, welchen man vom Römerweg auf den Ortsteil Seckach genießen kann, entschädigte jedoch für alle Mühen, zumal der Hochbehälter schon bald erreicht war. Dort angekommen, erläuterte Bautechniker Roland Bangert die Funktionsweise der im Jahre 2015 in Betrieb genommenen Anlage, welche derzeit bereits den Ortsteil Zimmern sowie die Seckacher Aussiedlerhöfe mit Trinkwasser versorgt.

Werbung

Mächtig Eindruck machten bei den Kindern sowohl die Verteilanlagen im Rohrkeller als auch die beiden jeweils 550 cbm fassenden Behälterkammern. Bis  in spätestens zwei Jahren wird auch der Ortsteil Seckach an den Hochbehälter „Talberg“ angeschlossen sein und die beiden alten Hochbehälter „Am oberen Wald“ und „Am Schefflenzer Weg“ können dann außer Betrieb genommen werden.

Ein anhaltend kräftiger Sommerregen sorgte danach für den Rücktransport per Auto. So konnten alle „trockenen Zustands“ in den Räumlichkeiten der Kegelbahn von Abteilungsleiterin Brunhilde Pistor und einigen Mitgliedern der Kegeljugend des SV Seckach begrüßt werden.

Die hochmodernen Bahnen übten auf die Kinder eine große Faszination aus und nach einigen Dehn- und Aufwärmübungen ging es los mit dem „Abräumen“, ja so mancher Wurf ging tatsächlich schon in die Vollen. Nach einer Essens- und Trinkpause wurden dann noch verschiedene Kegelspiele ausgetragen, ehe alle Teilnehmer zum Abschluss aus den Händen von Bruni Pistor als Geschenk einen Minikegel erhielten.

Mit einem tosenden Applaus der Kinder für alle Organisatoren und Mitwirkenden ging dieser schöne Feriennachmittag dann zu Ende.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*