Erfolgreiche Vorbereitung der Klinge-Kickerinnen

SC Klinge Seckach – MFC 08 Lindenhof 9:0


Sara Lenz trifft per Kopf zum 1:0. (Foto: privat)

(fb) Bei traumhaften äußeren Bedingungen versuchten die Gastgeberinnen von Beginn an das Heft in die Hand zu nehmen. Im letzten Pass noch zu unentschlossen ergaben sich dennoch erste Gelegenheiten für die Klinge-Spielerinnen, die Tessa Maßholder und auch Jelena Roso noch knapp vergaben. Eine gut ausgeführte Ecke von Luisa Kowarik fand Sara Lenz die den Ball per Kopf zum 1:0 einköpfte. Sechs Minuten später kamen die Klinge-Damen durchs Zentrum, Anna Bäcker überwand die Schlussfrau mit einem Heber aus rund 20 Metern zum 2:0. Sieben Minuten vor dem Wechsel war es ein lang getretener Freistoß von Tessa Maßholder, der über die Abwehr hinweg den Weg ins lange Eck fand und den 3:0-Pausenstand sicherstellte.

Werbung

Nach dem Wechsel drückten die Seckacherinnen aufs Tempo, die Gäste kamen streckenweise nicht mehr in die gegnerische Hälfte. Nur logisch daher, dass sich die Anzahl der Chancen erhöhte. Nach 52 Minuten wurde Jana Ackermann freigespielt und erzielte das vierte Tor. Nur zwei Minuten später trat Tessa Maßholder eine Ecke auf Cindy Mayer, die zum 5:0 einköpfte. Erneut Tessa Maßholder bediente nur zwei Minuten später mit einer immer länger werdenden Diagonalflanke Nina Frank, die den Ball artistisch zum 6:0 einschoss. Weitere zwei Minuten später passte Anna Bäcker den Ball zu Jelena Roso, die das 7:0 erzielte. Anna Bäcker war es, die mit einem Schuss aus 18m zum 8:0 (64.Minute) und nach einem Anspiel im Strafraum erneut traf und den 9:0-Endstand (67.) markierte. Das vielleicht schönste Tor des Tages fand leider auf Grund einer Abseitsposition keine Anerkennung, als Mira Sauters Flanke von Jelena Roso per Flugkopfball in den Maschen landete. Schiedsrichterin Luisa Behringer hatte mit der stets fair geführten Begegnung zu keiner Zeit Probleme.

Der Unterschied zwischen Verbands- und Landesligistinnen war heute zu jeder Zeit sichtbar, den aufopferungsvoll kämpfenden Spielerinnen aus Mannheim schwanden in der zweiten Hälfte zwei auch sichtbar die Kräfte. Die Abwehr des SCK ließ zu keiner Zeit Chancen des Gegners zu, lief konsequent alles ab, was in die eigene Hälfte kam.

Der SCK feierte somit einen gelungenen Vorbereitung und Einstand in die neue Spielzeit. Dennoch wird man sich bis zum Auftakt der neuen Verbandsligasaison in den verbleibenden zwei Wochen noch auf größere Aufgaben vorbereiten muss.

Für den SC Klinge Seckach waren im Einsatz: Aileen Piecha, Julia Ried, Laura Kraft, Luisa Kowarik, Mira Sauter, Lena Eiffler, Tessa Maßholder, Sara Lenz, Anna Bäcker, Alessia Serpa, Cindy Mayer, Laura Haas, Nina Frank, Jana Ackermann und Jelena Roso.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*