FC Donebach : TSV Rosenberg 0 : 0

(pm) Die Hausherren kamen gut ins erste Heimspiel der Saison und setzten die Gäste unter Druck. Bereits in den ersten fünf Spielminuten konnte der FCD durch L. Rögner zwei gute Chancen verbuchen, die aber nicht zu Toren verwerten wurden. Auch in der Folgezeit hatten die Donebacher mehr vom Spiel und verzeichneten einen Lattentreffer und erspielten sich weitere Tormöglichkeiten unter anderem eine viel versprechende durch A. Rögner.  In der 28. Spielminute kann Wild für den TSV die bis dato beste Chance verbuchen, aber dessen strammer Schuss kann von J. Schnetz vor der Torlinie abgegrätscht werden.

Werbung

Nach dem Seitenwechsel kann Hoffmann von links in den TSV-Sechzehner querlegen, aber sein Mitspieler verfehlt mit seiner Grätsche vor dem leeren Tor knapp das Leder. Nach 60. Spielminuten werden die Rosenberger mit einem Konter gefährlich. M. Volk kann den Raum nutzen und seinen Mitspieler Pasour bedienen, aber dessen Torschuss kann FC-Schlussmann Schüssler parieren. Danach waren die Spielanteile gerecht verteilt. Erst in der Schlussphase wurde es nochmal spannend. Neubig hatte für den FCD die Führung auf dem Fuß, aber dessen strammer Vollspann aus kurzer Entfernung verfehlte das TSV Gehäuse knapp. Fast mit dem Schlusspfiff hatte der TSV auch nochmal die Möglichkeit zur Führung, aber der Freistoß aus größerer Entfernung landete nur am Innenpfosten und so blieb es beim 0:0.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*