Weikersheim: Eskalation im Straßenverkehr

(ots) Ein nicht alltäglicher Fall beschäftigt seit Samstag das Polizeirevier Bad Mergentheim. Ein 67-jähriger Skoda-Fahrer mit Ansbacher Kennzeichen fuhr, aus Richtung Autobahn A 7, Ausfahrt Rothenburg, kommend, in Richtung Niederstetten/Weikersheim.

Werbung
Unterwegs begegnete er einem 42-jährigen Hyundai-Lenker mit Fürther Kennzeichen. Auf der Fahrt in Richtung Weikersheim kam es in den Bereichen Rothenburg und Niederstetten zu mehreren Konflikten zwischen den beiden Männern, bei denen diese wechselseitig versuchten, den jeweils anderen mit dem Auto zu nötigen und auszubremsen. Dabei kam es auch zu Beleidigungen zwischen den Autofahrern. Gegen 13.30 Uhr eskalierte die Situation dann in Weikersheim. Während der 67-Jährige durch Weikersheim fuhr, wurde er von dem 42-Jährigen in der Kanalstraße überholt. Dieser stellte seinen Hyundai quer, um die Weiterfahrt des 67-Jährigen zu verhindern und diesen auf sein diverses Fehlverhalten während der vorangegangenen Fahrt aus Richtung Bayern hinzuweisen. Der 67-Jährige bekam es nun immer mehr mit der Angst zu tun und versuchte mit seinem Auto über einen nahegelegenen Parkplatz zu flüchten. Dies wiederum nahm die 15-jährige Beifahrerin und Tochter des 42-Jährigen zum Anlass, auszusteigen und sich vor das Fahrzeug des 67-Jährigen zu stellen. Dieser fuhr nun mehrmals mit seinem Skoda leicht gegen die Beine der 15-Jährigen, sodass diese letztendlich stürzte und sich dabei an den Beinen sowie Händen verletzte. Nun stieg der 42-Jährige aus seinem Hyundai aus und zertrümmerte mit der Faust die Seitenscheibe an dem Skoda. Der 67-Jährige wurde durch die umherfliegenden Glassplitter leicht verletzt. Die hinzugerufene
Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim konnte das Geschehen dann letztendlich beenden und sucht nun unter der Tel. Nr. 07931 54990 Zeugen, die auf die Vorfälle während der Fahrt nach Weikersheim sowie in Weikersheim aufmerksam wurden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*