Mit unglücklicher Niederlage gestartet

TSV Billigheim – TSV Strümpfelbrunn II 3:2

(hd) Mit einer unglücklichen Niederlage in Billigheim begann für die Mannschaft von TSV Strümpfelbrunn II die Saison in der Kreisliga. Die erste Tormöglichkeit hatte man in der 8. Min., nach einem Freistoß von rechts durch Luca Beisel traf Xhemal Koraqi mit einem Kopfball am langen Pfosten nur die Latte. Billigheim hatte die beste Chance, als ihr schneller Stürmer rechts seinen Gegenspieler abschüttelte, sein Mitspieler in der Mitte aber nach Rückpass von der Torauslinie vergab (29. Min.). Obwohl sich die Mannschaften der Waldbrunner Spielgemeinschaft noch in der „Findungsphase“ befinden, klappte das Zusammenspiel überraschend gut und auch das Abwehrverhalten war relativ sicher. Lediglich bei den Angriffen kam in einigen aussichtsreichen Situationen der letzte Pass nicht an. Mit einem leistungsgerechten Remis ging es in die Halbzeit.

Werbung

Kurz nach der Pause ging der TSV Strümpfelbrunn mit 0:1 in Führung. Maximilian Schölch brachte sich an der Strafraumgrenze in eine gute Schussposition und erzielte das Tor mit einem Flachschuss von rechts ins lange Eck (49. Min.). Leider war diese Führung nur von kurzer Dauer. Ein langer Ball wurde in den Gäste-Strafraum auf der rechten Seite gespielt. Zwei Abwehrspieler waren sich nicht einig, sodass ein gegnerischer Stürmer an den Ball kam und scharf in die Mitte spielte. Dort traf sein Mitspieler den Ball nicht richtig und der Kullerball blieb kurz vor der Linie am Innenpfosten liegen. Trotz Abwehrversuch gelang es Mike Lechner den Ball zum 1:1 über die Linie zu stochern (51. Min.). Zwei Minuten später war es erneut der Rechtsaußen der Einheimischen, der von rechts flach nach innen spielen konnte, Jannis Wörthmüller drückte zum 2:1 ein. Strümpfelbrunn spielte zunächst unbeeindruckt weiter und konnte den Gegner auch in die eigene Hälfte drücken. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld kam jedoch in der Mitte auf Melwin-Marc Derfuß, der allein auf das Tor zulief und an Torwart Marcel Helm vorbei zum 3:1 einschoss (60. Min.). Ärgerlich, dass dieser Treffer zählte, obwohl der Stürmer beim Abspiel knapp im Abseits stand. Strümpfelbrunn kam kurz darauf noch zum Anschlusstreffer zum 2:3. Nach einem Freistoß von Luca Beisel ließ der Torwart den Ball abprallen und Maximilian Schölch staubte aus kurzer Entfernung ab (64.). Strümpfelbrunn steckte nicht auf, das Spiel fand nun überwiegend in der gegnerischen Hälfte statt. Zwingende Torchancen gab es aber keine mehr, sodass am Ende nicht mindestens ein durchaus verdientes Unentschieden, sondern eine Niederlage registriert werden musste.

Das nächste Spiel des TSV Strümpfelbrunn II findet am Sonntag, 27 August 2017 gegen den SV Robern statt. Spielbeginn auf dem Sportplatz des SV Dielbach ist um 15:00 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*