Walldürn: In Betrugsabsicht unterwegs

(ots) Mit einem dunklen, älteren Audi A 4, an dem rote Kennzeichen mit Groß-Gerauer Ortskennung „GG“ angebracht waren, fuhren zwei Männer bei einer Frau in Walldürn vor, die auf einer Internetplattform einen Gebrauchtwagen zum Verkauf angeboten hatte.

Werbung
Nachdem das Besichtigungsgespräch zunächst normal verlief, lenkte einer der Männer die Frau ab. Diesen Zeitraum nutzte vermutlich der andere Mann um das zum Verkauf stehende Fahrzeug derart zu manipulieren, dass ein technischer Defekt angenommen werden konnte. Die Interessenten versuchten daraufhin offenbar den Kaufpreis um mehrere tausend Euro nach unten zu drücken. Nur durch die Anwesenheit eines Fachmannes konnten die Ungereimtheiten beziehungsweise das Nichtvorhandensein eines Defektes festgestellt werden und der Verkauf zu den ursprünglich vereinbarten Bedingungen abgewickelt werden. Da Anhaltspunkte dafür sprechen, dass die Männer durch ihr Verhalten planmäßig und verbotswidrig versucht haben die Verkaufsbedingungen zu beeinflussen, hat das Polizeirevier Buchen die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird die Bevölkerung auch darauf hingewiesen, bei privaten Verkaufsgeschäften, insbesondere wenn es um hohe Beträge geht, erhöhte Vorsicht walten zu lassen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*