Liganeuling feiert Sieg beim TSV Buchen

TSV Buchen –  VfR Gommersdorf II ​​1:3

(bl) Zum zweiten Landesligaauswärtsspiel reiste der VfR Gommersdorf II am gestern zum Ligakonkurrenten TSV Buchen. Der Mannschaft um Trainerduo M.Schabert / H.Westphal  war von Beginn anzumerken, dass man sich einiges für das Spiel vorgenommen hatte.

Kalt erwischt wurde man jedoch in der in der 5. Min. als Buchen etwas überraschend 1-0 in Führung ging. Die sonst sicher stehende VfR Abwehr konnte den Ball nach einem Eckball nicht weit genug aus dem Strafraum klären und TSV-Stürmer S.Grigorjan setze das Spielgerät im Nachschuss unhaltbar für Torwart D. Mütsch unter die Latte.
Unbeeindruckt durch den Treffer agierte der VfR in der Folgezeit mit kontrollierten und gut vorgetragenen Angriffen auf das Buchener Tor. Der TSV überließ den kämpferischen Gästen das Mittelfeld und wollte schon zu einem frühen Zeitpunkt den Vorsprung ins Ziel retten. Es ergaben sich zahlreiche Chancen für die Jagsttäler um das Ergebnis bereits in der ersten Halbzeit zu korrigieren.
Alleine Stürmer Fabian Zürn hatte zahlreiche Möglichkeiten, jedoch hatte Buchen mit Torwart N. Böhrer noch etwas dagegen. Über die Außenbahnen brachte Gommersdorf zunehmend Flanken in die Buchener Gefahrenzone, konnte aber durch den Kopfball von Gabriel Mütsch und den Flachschuss von R. Klohe noch kein Kapital daraus
schlagen. Beide VfR-Akteure zielten etwas zu hoch über das Buchener Tor. In der starken Drangphase des Aufsteigers kurz vor der Halbzeit setze der TSV Buchen noch einen der wenigen Entlastungsangriffe. Das Mittelfeld wurde lang überbrückt und A. Horst setze den Ball, bedrängt durch die VfR Abwehr, links am Tor vorbei.

Werbung

So ging es mit dem 1-0 für Buchen in die Halbzeit. Gommersdorf wechselte in der Halbzeit die Außenbahnen durch und für Klohe und Rehraurer kamen J. Reuther und T. Bender neu ins Spiel. Trainer M.Schabert war mit der Leistung in ersten Halbzeit sehr zufrieden und fand in der Pause die richtigen Worte. Denn direkt nach Wiederanpfiff in der 48. Min. glich der VfR zum verdienten 1-1 aus.
Eine schöne Kombination zwischen J.Reuther und M.Gärtner, wurde durch die Flanke von Bender auf  Stürmer F. Zürn veredelt und dieser ließ mit seinem Kopfballtreffer die mitgereisten Anhänger jubeln. Sichtlich überrascht tat sich der TSV Buchen in der Folgezeit weiterhin schwer im geordneten Spielaufbau und wurde ständig durch die agilen Gäste angelaufen und bedrängt.
Es ergaben sich daraus Möglichkeiten für den Gast, jedoch zielte G.Mütsch nach einem Eckball zu ungenau über das Tor und Zürn verzog nach dem erkämpften Ballgewinn durch Westphal seinen Schuss links am Torpfosten.   Besser machte es Markus Gärtner in der 63. Minute, als er steil geschickt wurde vom eingewechselten M.Klenk. 
Gärtner lief aus der rechten Außenposition auf den Torwart des TSV zu und ließ diesem mit einem satten Flachschuss in die untere Torecke keine Chance. In der 65. Minute hatte Buchen eine Freistoßmöglichkeit durch M. Gramlich in Strafraumnähe. Der Ball
landete auf der Querlatte und Gästetorwart Daniel Mütsch musste nicht weiter eingreifen. Die Gommersdorfer Mannschaft wollte nun für klare Verhältnisse sorgen und legte in der 80. Minute verdient zum 1-3 nach. Marco Klenk hatte mustergültig im Strafraum quer gepasst und erneut M. Gärtner schob zum Endstand ein.

Der VfR Gommersdorf II nahm mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung völlig verdient die Punkte aus Buchen mit ins Jagsttal.
 
Am kommenden Sonntag, den 27.08.17 um 14.00 Uhr erwartet der VfR Gommersdorf II nun zur Landesliga Heimpremiere den SV Neunkirchen.
Die gestandene Landesliga-Mannschaft aus Neunkirchen wird als spielstarker Gegner im Jagsttal erwartet und nur mit einer Topleistung wird für den VfR am Sonntag punktemäßig etwas zu erreichen sein.

Das Trainerduo Martin Schabert und Henning Westphal wird die Mannschaft wieder gut vorbereiten.

Fehlen wird am Sonntag urlaubsbedingt Markus Gärtner. Stammtorwart Fabian Schmelz meldet sich für Sonntag aus dem Kurzurlaub dafür wieder zurück.
Alle in der Mannschaft und im Umfeld wissen die Situation einzuschätzen und es gilt an jedem Spieltag fleißig Punkte einzusammeln, damit das gesteckte Ziel Klassenerhalt erreicht werden kann.
 
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*