Entdeckungstour im Maislabyrinth

(Foto: privat)

Muckental/Walldürn. Im Rahmen des Elztaler Kinderferienprogrammes trafen sich 20 Kinder und Jugendliche aus den Elztaler Ortsteilen in Muckental zur Fahrt ins Maislabyrinth auf dem Aussiedlerhof Stolz in Walldürn. Der Nachmittag wurde durch die Pfarrgemeinde St. Josef Muckental angeboten und von Ulrike und Thomas Neureiter wieder bestens vorbereitet. Ausgestattet mit Plänen vom Labyrinth zogen die jungen Entdecker in mehreren Gruppen los und durchstreiften die verschlungenen Irrwege.

Werbung

Kombinationsgabe und Aufmerksamkeit waren gefragt, nicht nur um seinen Weg wieder aus dem Irrgarten zu finden. Außer der Suche nach vier Stempeln, die tief im Labyrinth versteckt waren musste auch eine Station mit unterschiedlichen Maisprodukten gefunden werden. Dort galt es Futtermais, Zuckermais, Maisstärke und Popcorn zu erkennen und auf der Stempelkarte einzutragen. Und wer weiß: Mit etwas Glück gewinnt vielleicht einer unserer Teilnehmer einen der tollen Preis beim Gewinnspiel zum Ende der Saison. Kurzweilig vergingen die Stunden und als alle wieder aus dem Labyrinth gefunden hatten, gab es natürlich auch noch eine Stärkung und kühle Getränke.     Und für alle, deren Bewegungsdrang noch nicht gestillt war, gab es am Rande des Maisfeldes noch eine Strohburg, auf der Klettern und Hüpfen angesagt war. Wir durften aber auch den Bauernhof erkunden und konnten kleine Kälbchen ebenso bestaunen wie den automatischen Melkroboter und riesige Landmaschinen. Mit all diesen Eindrücken traten wir die Heimfahrt nach Muckental an und die jungen Entdecker konnten nicht nur dabei sondern auch zu Hause sicher viel über das Erlebte berichten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: