Projektförderung für die TV Sennfeld

Sennfeld. (pm) Miteinander Gutes tun: die Jugend des TV 1897 Sennfeld engagiert sich im Projekt 17 und erhält eine Förderung des Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Nächste Woche startet das lang geplante „Projekt 17 gemeinsam-together- razem“ des Turnvereins in Sennfeld. Gleich am ersten Tag werden die 13-20-jährigen Jugendlichen viele Informationen rund um Aufsichtspflicht und den Ehrenkodex des Sport erhalten. Benedikt Nübel vom Badischen Turnerbund wird die Grundsätze ehrenamtlicher Arbeit vorstellen.

Werbung
Am Nachmittag wird es dann praktischer. Mit Dagmar Hufnagel, Übungsleiterin des TV, geht es um Sportgeräte und deren Einsatzmöglichkeiten. Nach Abschluss der Einführung beginnen die Jugendlichen dann mit der praktischen Planung des Sporttages für Kindergartenkinder.

Den zweiten Projekttag wird die Gruppe gemeinsam im Weinsberger Wald verbringen. Zusammenarbeit und sich aufeinander verlassen werden die Schwerpunkte beim Besuch des Waldkletterparks sein. Zum Abschluss steht dann der Aufbau der Spiel- und Tobelandschaft an, die am Freitag von Kinder aus allen drei Adelsheimer Kindergärten besucht werden darf. Man darf gespannt sein, welche Ideen die Jugendlichen umsetzen.

In einem seinem Projektteil im Herbst geht das Engagement weiter, dann werden beim Projekt 17 Ferientage für Grundschulkinder geplant und durchgeführt. Wer sich kurz entschlossen noch beteiligen möchte: Informationen gibt es bei der Vereinsverwaltung des TV Sennfeld (06291-4159095).

Hintergrund:

Das Projekt 17 ist eines von 20 Projektideen das vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, umgesetzt durch die Integrationsoffensive Baden- Württemberg gefördert wird. Unterstützt werden beispielhafte Projekte nach dem Motto „Das WIR gestalten. Teilhabe ermöglichen“.

Infos im Internet:

www.integrationsoffensive.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: