Punkte aus dem Jagsttal nach Stutensee

VfR Gommersdorf – FC Germania Friedrichstal 2:3 | Spielbericht

(eb) Wenig entgegen zu setzen hatte der VfR Gommersdorf in seinem ersten Verbandsliga-Heimspiel gegen den FC Germania Friedrichstal. Mit einem 2:3-Sieg nahmen die Gäste die Punkte mit nach Stutensee.

Werbung

Von Beginn an dominierten die Gäste das Spielgeschehen und setzten die Jagsttäler schwer unter Druck. Nur sporadisch gelang es dem Aufsteiger sich zu befreien. Die Germanen drückten von Anfang an aufs Tempo und diktierten die Partie. Die Möglichkeiten von Patrick Roedling (4.), Claudio Ritter (10.) und Abdelrahman Mohamed (16.) gingen noch spurlos am VfR-Gehäuse vorbei. Doch in der 23. Minute ließ sich Mohamed nicht zweimal bitten. Tim Baumgärtner reagierte am schnellsten und brachte den Ball nach innen und da schob Mohamed zum Führungstreffer ein. Voraus gegangen war ein Freistoß, den VfR-Torhüter Sebastian Stockert noch bravourös klärte. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung längst überfällig. Die einzige Möglichkeit zum Ausgleich ließ sich Markus Gärtner (44.) kurz vor dem Halbzeitpfiff per Elfmeter nicht entgehen. Dominik Feger wurde zuvor gefoult.

Friedrichstal setzte die Gommersdorfer im ersten Abschnitt phasenweise unter Druck. Da hatte es die Köpfle-Scheifler-Truppe schwer, sich zu befreien. Besser machten es dann die Gommersdorfer im zweiten Abschnitt, ohne aber eine echte Chance zum Erfolg zu haben. Immer wieder tauchten die Germanen aus Stutensee gefährlich vor dem Gehäuse der Gommersdorfer auf. Doch die Jagsttäler konnten jetzt auch Akzente setzen. Zunächst verschossen die Gäste durch Roedling (55.) kläglich einen Elfmeter. Der eingewechselte Torben Götz (59.) scheiterte mit der größten Chance am aufmerksamen Gästekeeper Patrick Haumann. Minuten später nutzte Roedling ein Durcheinander im Gommersdorfer Strafraum aus und traf zum 1:2, als der Ball vom Pfosten ins VfR-Gehäuse trudelte (64.). Einen gekonnten Spielzug schloss dann der Dreh- und Angelpunkt des Friedrichstaler Spiel, Timo Di Gorgio (79.), mit seinem Flachschuss zum 3:1 für seine Farben ab. Morgenluft am Sonntagabend witterten die Gommersdorfer als Torben Götz (82.) der FC Germania-Abwehr enteilte und eiskalt zum 2:3-Anschlusstreffer vollendete. Alle Bemühungen der Jagsttäler waren bis zum Schlusspfiff vergeblich. Die Gäste nahmen verdient die Punkte aus dem Jagsttal mit nach Hause.
​​​​​

Daten zur Partie

  • VfR Gommersdorf: Stockert – C. Feger (81. Bauer) Herrmann, Conrad, Beck – Stelzer (75. R. Mütsch), Scheifler, M. Schmidt (57. Götz), F. Schmidt – D. Feger, Gärtner
  • FC Germ. Friedrichstal: Haumann – Gast, Mendoua Engon, Höniges, F. Dieringer – Weiß, Ritter (65. Kaiser), Di Giorgio (81. P. Diringer), Baumgärtner – Mohamed (88. Milli), Roedling,
  • Tore: 0:1 (23.) Mohamed, 1:1 (45., Elfm.) Gärtner, 1:2 (64.) Roedling, 1:3 (79.) Di Gorgio, 2:3 (82.) Götz
  • SR: Michael Emmert (Flachslanden)​​
  • Zuschauer: 240​​​​​​
  • Besondere Vorkommnisse: FC Germania verschießt Elfmeter (55.) durch Roedling​.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*