Stylisch abheben: Gepäcktrends für 2017/18


(Bildquelle: pexels.com – Reisegepäck Trends 2017) 
Wer modisch verreisen will, braucht dazu einen angesagten Koffer oder eine hippe Reisetasche. Doch worauf kommt es 2017/2018 an? Welche Designs stehen im Vordergrund und auf welche Materialien und Details sollte man jetzt besonders achten? Hier erfahren Sie, mit welchem Gepäckstück Sie momentan absolut en vogue sind.

Qualität kommt nie aus der Mode – Preiswerte Marken-Koffer holen deutlich auf

Qualität ist ein zeitloses Merkmal, dass bei Koffern und Reisetaschen immer im Fokus stehen wird. Allerdings verschwimmen die Unterschiede zwischen Produkten von Premium-Marken und günstigeren Labels immer mehr. In puncto Verarbeitungsqualität und Benutzerfreundlichkeit haben kleine Hersteller eine Menge dazugelernt. Bei vielen Low Budget Koffern laufen die Rollen inzwischen genauso flüssig und stabil wie bei namhaften Marken, die hochpreisige Modelle anbieten. Infolgedessen werden Koffer aus dem unteren preislichen Mittelfeld (Einzelkoffer liegen bei zirka 70 Euro mit einem Fassungsvermögen von 90 Litern) zunehmend beliebter.

Hartschalenkoffer vs. Weichschalenkoffer – welche Kofferart gewinnt die Saison?

Bei Hartschalenkoffern und Weichschalenkoffern scheiden sich regelmäßig die Gemüter. Viele Urlauber bevorzugen Hartschalenkoffer, da sie äußerst robust und langlebig sind. Reiselustige, die einen mehrwöchigen Auslandsaufenthalt planen, greifen lieber zu Weichschalenkoffern. Der Grund dafür ist, dass diese extrem flexibel sind, wodurch jeder Winkel optimal genutzt werden kann. Wer sich über die genauen Unterschiede zwischen Hartschalen- und Weichschalenkoffer informieren möchte, sollte einen der vielen detaillierten Koffer-Ratgeber von lesen, die es im Netz gibt. Trendtechnisch gesehen hat diese Saison allerdings der Hartschalenkoffer aufgrund der hervorragenden Widerstandsfähigkeit dank ABS und Polycarbonat die Nase vorne.

Design: Schlichte Eleganz dominiert, aber farbenfrohe Koffer sind nicht mehr wegzudenken

Leichte Gepäckstücke in leuchtenden Farben sind aktuell gefragt. Das bedeutet aber nicht, dass klassische Farben wie Silber, Schwarz und Mahagoni automatisch aus dem Rennen sind, ganz im Gegenteil. Geradlinige Designs stehen 2017/2018 ebenfalls ganz oben auf der Trendliste. Graue, schwarze, weiße und silberne Koffer wirken richtig raffiniert durch die matte oder glänzende Oberfläche. Auch individualisiertes Reisegepäck zum Beispiel mit Initialen, Bildern oder Sprüchen setzt sich nach und nach durch und wird in Zukunft öfter auf den Gepäckbändern an großen Flughäfen wie dem Los Angeles International Airport, London Heathrow oder Shanghai Pudong International Airport zu sehen sein.

Safe inside: Kantenschutz & Aluminium-Reißverschlüsse geben ein sicheres Gefühl

Beim Fliegen steht das Thema Sicherheit an oberster Stelle – nicht nur für die Passagiere, sondern auch für das Reisegepäck. Wichtige Details am Koffer erleichtern die Handhabung und sorgen dafür, dass im Inneren alles an der gewünschten Stelle bleibt. Beim Kauf des Reisekoffers sollten Sie deshalb auf den Kantenschutz, strapazierfähige/reißfeste Materialien sowie einen doppelten Reißverschluss aus Aluminium achten.

Echte Allroundtalente: Multifunktionale Reisetaschen für den heutigen Zeitgeist

Dieses Jahr müssen Reisetaschen vielseitig einsetzbar sein. Mittlerweile sind viele Modelle auf dem Markt erhältlich, die der Reisende mit wenigen Handgriffen umgestalten und an die jeweilige Situation anpassen kann. Das lohnt sich in vielerlei Hinsicht, denn heutzutage sind zum Beispiel Backpacker auf allen Kontinenten der Welt unterwegs und müssen sich ständig auf neue Bedingungen einstellen. Dafür ist natürlich dieses wandlungsfähige Gepäckstück ideal.

Minimalismus: Unnötiges bleibt zuhause, das Wesentliche ist wichtiger denn je

Unkonventionelle Gepäckstücke, die sich deutlich von der Masse abheben, sind jetzt das Travel-Piece der Stunde. Dabei geht es nicht um knallige Farben und Aufsehen erregende Applikationen. Vielmehr dreht sich alles um Purismus und Reduktion. Die Kernidee dahinter ist, dass auf unnötige Extras wie zum Beispiel ein Laptop-Fach verzichtet wird und die wesentlichen Bestandteile eines Koffers oder einer Reisetasche in den Vordergrund rücken. Denn in einer Welt, in der man ständig auf Achse ist und von unzähligen Reizen überflutet wird, ist der Clean Chic einfach erfrischend. Zugleich tragen einfach gehaltene Modelle dazu bei, dass die eigene Wahrnehmung für die wirklich wichtigen Dinge im Leben geschärft wird und man die Reise fernab von Schreibtisch und Smartphone mit jedem Atemzug genießt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*