MdB Gerig ehrt treue CDU-Mitglieder

Themen des ländlichen Raums im Fokus


(Foto: pm)

Limbach. (pm) Zu einem Besuch in der Gemeinde Limbach war der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig auf Einladung des örtlichen CDU-Gemeindeverbands gekommen. Auf dem Programm des Abgeordneten stand hierbei zunächst der Besuch der Firma Elektro-Hartmann und der Bäckerei Linus Schmitt. Begleitet wurde er von Vertretern der CDU Limbach und der CDU-Gemeinderatsfraktion sowie von Bürgermeister Bruno Stipp.

Auf dem Gelände der Firma Hartmann schloss sich nach einem Rundgang ein Gespräch mit der Geschäftsleitung an. „Von der Klein-Installation im Privathaushalt bis hin zur kompletten Energieversorgung mittelständischer Unternehmen, bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand“, umriss Geschäftsinhaber und Elektromeister Walter Hartmann das Leistungsspektrum seiner Firma. Die Infrastruktur, der Fachkräftemangel und der Bürokratieabbau waren weitere Themen des Gesprächs.

Danach besuchte die Delegation um Gerig die seit 1906 in Limbach ansässige Bäckerei Schmitt. Vor einem Jahr zog man in die neuen Geschäftsräume samt großer, modern ausgestatteter Backstube um. Linus Schmitt betreibt neben der Hauptfiliale weitere drei Filialen in Buchen, Fahrenbach und Robern sowie zwei mobile Verkaufswagen in der näheren Umgebung. Ihm zur Seite stehen seine Frau, Eltern und zwei Söhne, die die Zukunft des Betriebs sichern.

Werbung

Bei der anschließenden öffentlichen Diskussionsrunde im Dorfgemeinschaftshaus in Balsbach ging Alois Gerig in seinem Impulsreferat auf die aktuelle politische Lage in Deutschland vier Wochen vor der Bundestagswahl ein. „Deutschland steht so gut da, wie seit der Wende nicht mehr“, konstatierte er. Mit der höchsten Beschäftigungsrate, der niedrigsten Arbeitslosenquote und vier Jahren ohne neue Schulden könne sich die Bilanz der CDU-geführten Bundesregierung sehen lassen.

In der Diskussion wurde abschließend deutlich, welche Fragen den Bürgerinnen und Bürgern unter den Nägeln brennen. Zunächst stellte sich die Frage zur Zukunft der ländlichen Regionen. Der Abgeordnete zeigte in diesem Zusammenhang auf, welches Potenzial im ländlichen Raum liege und wies auf fortschreitende Ergebnisse hin, mit denen man den ländlichen Raum auch als Arbeits- und Lebensort stärken könne. Mit der im CDU-Wahlprogramm fixierten „Landärztequote“ könne es gelingen, die medizinische Versorgung langfristig zu sichern, wovon auch die Region profitiere.

Bei der Bundeswehr im Neckar-Odenwald-Kreis sei es gelungen, die Kaserne in Hardheim im Neckar-Odenwald-Kreis zu reaktivieren, was aus seiner Sicht ein positives Signal für die ganze Region als Bundeswehrstandort darstelle. Um die Bedeutung des Standorts zu würdigen kommt am 14. September die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in die Erftalhalle nach Hardheim.

Neben Straße, Schiene und medizinischer Nahversorgung sei die Versorgung mit schnellem Internet zu einem der wichtigsten Standortfaktoren geworden. „Dies ist nicht nur in Hinblick auf den Wirtschaftsstandort ein entscheidendes Thema, sondern auch für die Attraktivität der gesamten Region“, so Gerig.

Im Anschluss ehrten Bundestagsabgeordneter Alois Gerig, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Gerhard Noe und CDU-Kreisgeschäftsführer Jan Inhoff zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige und engagierte Parteimitgliedschaft und überreichten neben einer Urkunde auch Ehrennadeln der CDU.
Werbung


Geehrt wurden für 50-jährige Mitgliedschaft: Schmitt Oskar (Balsbach), Pornschlegel Hermann, Schmitt Norbert (beide Wagenschwend)

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Schork Gustav, Müller Karl, Schork Edwin, Ebert Bernhard, Schork Alfred (alle Balsbach), Schork Alois, Schulz Friedbert, Streckert Egon (alle Heidersbach), Bauer Alfons (Laudenberg), Hasselbach Dieter, Bangert Alois, Throm Laura, Bangert Magdalena, Johmann Bernhard (alle Limbach), Banschbach Manfred, Roos Wolfgang, Pornschlegel Wilfriede, Banschbach Günter, Link Josef (alle Wagenschwend).

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Bangert Edwin, Banschbach Norbert, Schwing Hubert, Sanns Konrad, Hemberger Günter, Throm Erwin, Grimm Edeltrud, Kraus Irene, Grimm Norbert, Schork Elisabeth, Schäfer Ingeborg, Throm Hannelore, Bangert Mathilde, Ebert Annemarie (alle Balsbach), Heinrich Martin, Christ Gottfried, Müller Michael, Hoffmann Waldemar, Christ Rolf, Rausch Helmut, Weis Klaus (alle Krumbach), Müller Friedbert, Gramlich Martin, Herkert Siegfried, Schnätz Berthold, Kehl Erhard, Badent Fritz, Noe Gerhard, Schölch Otto (alle Laudenberg), Herkert Gerhard, Ballweg Valentin, Speth Klaus, Trinka Walter, Johmann Alois, Gramlich Hermann-Ludwig, Hess Thomas, Bangert Marietta, Bangert Josef, Johmann Bruno, Herbinger Bernhard, Hartmann Walter (alle Limbach/Scheringen), Walter Jürgen, Walter Angelika, Schmitt Martha, Schneider Brigitte, Schäfer Manfred, Banschbach Beate, Gehr Irma (alle Wagenschwend).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*