SV Schefflenz zunächst harmlos

SV Schefflenz – SG Scheidental/Wagenschwend II 2:0

(ck) Die Mannschaft der SV Schefflenz nahm die Begegnung in die Hand, doch es kam wenig Zwingendes dabei raus. Die Gäste aus Scheidental/Wagenschwend kamen zwar nicht vor das Schefflenzer Tor, doch hinten standen sie gut.

Werbung
Tobias Müller hatte nach 29. Spielminuten die Chance die SVS in Führung zu bringen, scheiterte aber am Gästekeeper. In der 38. Spielminute die beste Möglichkeit für die Schefflenzer Mannschaft. Marcel Amler wurde im Strafraum zu Fall gebracht und der Referee erkannte auf Strafstoß. Den fälligen Elfmeter hämmerte Tobias Müller aber nur an die Querlatte. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legte die SV Schefflenz noch einen Zahn zu und übernahm komplett das Kommando. Nur mit dem Toreschießen klappte es weiterhin nicht. In der 67. Spielminute war es dann endlich soweit. Der gerade eingewechselte Erkan Tagun stand goldrichtig und vollstreckte zum 1:0 für die SVS. In der 75. Spielminute legte SVS-Goalgetter Tobias Müller mit dem 2:0 nach. Danach passierte nicht mehr allzu viel und die SVS fuhr drei verdiente Punkte ein.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]