VfR Gommersdorf II sammelt weiter Punkte

SV Viktoria Wertheim – VfR Gommersdorf II 1:3 ( Halbzeit 1-1)

(bl) Am fünften Spieltag der Landesliga Oder denwald standen sich die SV Viktoria Wertheim und der VfR Gommersdorf II gegenüber.

Beide Mannschaften starteten gut in die Partie. Die erste nennenswerte Chance hatten die Gäste . In der fünften Minute war der Schuss von T. Stöckel etwas zu hoch platziert und ging knapp über das Gehäuse. Die Wertheimer mussten krankheitsbedingt auf Stammtorwart und Ersatzkeeper verzichten, weshalb Jovelino Garcia als Torwart auflaufen musste.,Die Viktoria spielte viel über den agilen Mittelfeldakteur S. Bauer und hatte in der sechsten Minute eine Möglichkeit durch A. Burak. Der VfR leistete sich im Aufbauspiel einen Fehlpass, doch der Wertheim Angreifer zielte am Toreck vorbei. Nach einer Viertelstunde hatte R. Klohe auf Zuspiel von Rehrauer eine gute Einschussgelegenheit für die Gommersdorfer, doch er vergab überhastet. Kurz darauf wieder eine Flanke in den Wertheimer Strafraum und R.Klohe setzte zum Flugkopfball an. J.Garcia konnte die Chance doch glänzend abwehren. Nach rund 25. Min. gingen die Wertheimer durch A. Burak mit 1-0 in Führung. Einen strittigen Einwurf nutzen die Wertheimer geschickt aus und überraschten die Defensive der Gäste. S.Bauer spielte den Ball zu Burak in die Schnittstelle und dieser ließ dem VfR-Keeper F. Schmelz keine Chance. Unbeeindruckt davon spielten die Gommersdorfer weiter mit und konntenZann in der 41. Min durch einen Freistoß zum 1-1 ausgleichen. Fabian Stöcklein war vor dem Strafraum gefoult worden und setzte anschließend den Ball unhaltbar in die rechte Torecke.

Nach der Halbzeit kamen die Wertheim entschlossener aus der Kabine zurück und hätten auch dort in Führung gehen können. In der 65. Min. landete ein Freistoß nur knapp neben dem Gommersdorfer Tor. Kurz zuvor wurde ein erzieltes Tor der Viktoria von Schiedsrichter Moritz Dammert wegen einer Minute später war es wiederum Zürn, der seinen Gegenspieler umkurvte und dann mit links in die untere rechte Torecke stramm abschloss. Dies bedeutete den Endstand von 1-3 für die Gommersdorfer Mannschaft und weitere drei Punkte gegen den Abstieg für das Trainerduo Schabert/ Westphal.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*