FC Donebach feiert Heimdreier

Symbolbild

FC Donebach – SpVgg Hainstadt 2:1

(mn) In einem kampfbetontem Spiel erwischten die Gäste aus Hainstadt den besseren Start und hatten durch einen Freistoß ihre erste gute Möglichkeit. Der FC fing sich und konnte auch zwei Chancen auf der Habenseite verbuchen. Die besseren Möglichkeiten hatte aber die SpVgg. Die Gästeangreifer konnten aber den starken Schlussmann Schüssler nicht überwinden. Folgerichtig ging es torlos in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit nutzte der trotz seines Alters noch sehr agile A. Rögner die erste richtige Chance für den FCD und erzielte durch einen schönen Heber die 1:0-Führung. In der 78. Spielminute erzielte die Heimelf nach einem sehr schönen Spielzug sogar das 2:0. Torschütze war der starke L. Rögner. Die Gäste zeigten sich aber keineswegs geschockt und erzielten postwendend den 2:1-Anschlusstreffer.

Letztendlich rettete der FC Donebach das Ergebnis über Zeit retten und freute sich über drei Punkte gegen einen starken Gegner aus Hainstadt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: