Neckarmühlbach: Sperrung der K 3947

Kreis baut ab Montag eine Amphibienleiteinrichtung

Leiteinrichtungen aus Stahlblech sollen in Zukunft Amphibien und Kleinlebewesen in die eingebauten Querungen unter der Straße und so sicher an das Ziel ihrer Wanderung leiten. (Foto: pm)

Haßmersheim-Neckarmühlbach. Eine Amphibienleiteinrichtung als landschaftspflegerische Ausgleichsmaßnahme baut der Neckar-Odenwald-Kreis ab Montag, 18. September entlang der Kreisstraße K 3947 Siegelsbach-Neckarmühlbach. Der Einbau der dafür notwendigen Tunnelquerungen wird in offener Bauweise durchgeführt, somit kann die Baumaßnahme nur unter Vollsperrung umgesetzt werden. Der Verkehr wird während der achtwöchigen Bauzeit örtlich umgeleitet. Das Anwesen „Grundmühle“ ist über Siegelsbach erreichbar.

Ziel der Maßnahme ist die Abhaltung der örtlich starken Population von Amphibien und Kleinlebewesen von der viel befahrenen Kreisstraße. Dies trägt zur Minimierung der hohen Zahl überfahrener Tiere, insbesondere bei der Frühjahrswanderung zu den Laichplätzen in den Talauen des Mühlbaches, bei.

Werbung

Darüber hinaus geht mit dem Schutz der Tiere eine signifikante Erhöhung der

Verkehrssicherung einher. Hierzu werden ab der Kreisgrenze am Parkplatz „Grundmühle“ bis zum Parkplatz „Siegelsbacher Straße“ auf einer Länge von circa 1.100 Metern auf beiden Seiten der Fahrbahn Amphibienleiteinrichtungen errichtet sowie insgesamt 13 Tunnelquerungen eingebaut.

Bei dem Projekt handelt sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme der Landkreise Heilbronn und Neckar-Odenwald. Die Baukosten in Höhe von circa 530.000 Euro tragen das Land sowie die beteiligten Kommunen Siegelsbach und Bad Rappenau als ökologische Ausgleichsmaßnahme für eigene Projekte. Ausführen wird die Arbeiten die Firma Horst Flicker aus Limbach. Die Bauleitung wird vom Fachdienst Straßen des Landratsamtes in Buchen durchgeführt.

Trotz aller Bemühungen werden Einschränkungen durch die Umleitung nicht zu verhindern sein. Verkehrsteilnehmer werden um Rücksichtnahme und Verständnis gebeten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: