Buchen: 250 Menschen bei „Herz statt Hetze“

(Symbolbild)

(ots) Am Samstagabend führte der Kreisverband der rechtspopulistischen AfD in der Stadthalle Buchen eine Wahlkampfveranstaltung durch. Als Redner trat unter anderem der Spitzenkandidat zur Bundestagswahl, Alexander Gauland auf. Währenddessen führte die Initiative „Herz statt Hetze NOK“ einen Aufzug und ein politisches Bürgerfest gegen die AfD durch. Bei diesem Aufzug nahmen ca. 200 Personen, beim Bürgerfest ca. 250 Leute teil. Im Rahmen der Veranstaltungen kam es zu keinerlei relevanten Störungen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

13 Kommentare

  1. ja den miesen nazis mit ihren konzentrationslagern habt ihrs gezeigt!

    oh halt sie sprechen mit dem flüchtlingsthema ein großes problem das von allen verdrängt wird an… und sind deswegen „nazis“

    • Gauland will stolz sein auf die Wehrmacht, die zwei Kriege angefangen, schwerste Kriegsverbrechen begangen und am Ende beide Kriege verloren hat. Wenn das Thema nicht so ernst wäre, könnte man darüber lachen, aber der Mann ist ein übler Hetzer.

      Kein Krieg kann stolz machen. Was für eine kranke Denkweise!

    • Keine Partei verdrängt das Flüchtlingsthema, was für ein Quatsch. Nicht daß die AfD es anspricht, sondern ihre Lösungen sind das Problem. Storch will auf sie schießen lassen, Gauland will Deutsche abschieben, usw.

  2. Ist denn das die Möglichkeit, dass bei einer durch und durch positiven Meldung gleich wieder zwei Personen in den Kommentaren rumstänkern? Wahrscheinlich nur irgendwelche Troll-Bots, die (ganz im Stil der „himmelblauen“) negative Stimmung verbreiten!

  3. @Magnus : net ärgern. Manchen fehlt einfach ein klein wenig der Überblick. Die kann man aber im Gegensatz zu der afd ignorieren.
    War leider am Samstag krank. Grosses Dankeschön an euch.

  4. Weil hier viele Russen leben, die mit der jetzigen Politik sehr unzufrieden sind. Nette, fleissige Russen übrigens, die hier mehrere Arbeitsstellen haben , ihre Kinder deutschsprachig erziehen, in Vereinen tätig sind und unter anderem meine Freunde sind. Gut integirierte Menschen also, die von ihrer Meinungsfreiheit Gebrauch machen und zum Glück wählen dürfen, was sie wollen.

    • Tja, leider sind diese russischen AfD-Anhänger offenbar nicht gut integriert, wenn sie sich in der Öffentlichkeit auf russisch unterhalten. Umso mehr werden sie es im privaten Bereich machen. Schade!

  5. Ist schon geil: Da hat jemand russisch gehört bei der AFD…. Ist das jetzt negativ zu bewerten? Sind Russen etwa schlechter als andere Einwanderer? Es ist immer wieder schön zu sehen, dass die Befürworter der Einwanderungspolitik trotzdem Vorurteile haben!!! Herz statt Hetze….ihr seid echt die geilsten!!!!! Wie auch schon meine Vorrednerin sagte: Die sind itegriert und arbeiten hier. Sie sprechen deutsch und erziehen ihre Kinder deutsch! Sie akzeptieren deutsches Recht und die Religionsfreiheit! Aus diesem Grund: Herzlich willkommen!!!!

    • Du widersprichst dich und merkst es nicht mal: Sprechen die Russen nun russisch oder deutsch? Wieso hört man sie russisch sprechen, wenn sie angeblich so gut integriert sind und deutsch können?

      Da sieht man mal wieder, was die AfD will: Sie spielt die einen Ausländer gegen die anderen aus.

      Man müsste Gauland fragen, wer im lieber ist: Ein moslemischer Russe oder ein christlicher Syrer 😉

Kommentare sind deaktiviert.