Mudau: Bildband soll Weihnachten erscheinen

Mudau. (lm) Wichtige Themen wurden in der jüngsten Vorstands- und Kuratoriumssitzung der Bürgerstiftung Mudau unter Vorsitz des Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Schwender und des Vorsitzenden des Kuratoriums Dr. Norbert Rippberger besprochen bzw. entschieden.

Werbung

In einem Sachstandsbericht über die Bücherbörse der Stiftung erläuterte Wilhelm Schwender, dass man einen ungewöhnlich hohen, breit gefächerten und gut sortierten Bücherbestand habe, der von Walter Stolz peinlichst gepflegt werde. Die Einnahmen aus den Bücherregalen bei Sparkasse und Volksbank seien zwar nicht überwältigend, aber zumindest regelmäßig. Er dankt dabei den beiden Geldinstituten für die gelieferte „Plattform“ in den Schalterbereichen.

Als weiteres Thema wurde der Bildband über Mudau angesprochen, der seit rund zwei Jahren in Arbeit ist und rechtzeitig zum Weihnachtsmarkt in einer Auflage von 500 Stück für den Verkauf und 100 Stück als Geschenkedepot für die Gemeinde veröffentlicht wird. Dieser wirklich aufwändig gearbeitete Bildband wird voraussichtlich um die 70 Seiten umfassen, wobei erste Kostproben am Bürgerstiftungsstand beim Laurentiusmarkt ausgestellt wurden.

In diesem Zusammenhang machte die Vorstandschaft noch einmal deutlich, dass eventuelle Förderanträge von Vereinen – in diesem Jahr wurden bis jetzt noch keine gestellt – bis spätestens 10. November 2017 eingegangen sein sollten, damit genehmigte Fördergelder am Weihnachtmarkt verteilt werden könnten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*