Ungefährdeter Auftaktsieg in Heilbronn

16:28 Sieg gegen die SV Heilbronn am Leinbach II – Nächste Woche gegen die HSG Lauffen-Neipperg II

(ck) Am vergangenen Sonntag stand für die zweite Männermannschaft des TSV Buchen nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung das erste Saisonspiel an. Gegner war einer der Absteiger aus der Bezirksklasse, die Reserve des SV Heilbronn am Leinbach sein. Mit einem urlaubsbedingten etwas ausgedünnten Kader trat man die Reise nach Heilbronn an.

Vielleicht auch aufgrund des eher ungewohnt frühen Anpfiffes um 13 Uhr begann das Spiel eher zögerlich und die sich total unbekannten Mannschaften tasteten sich zunächst gegenseitig ab. So dauerte es bis zur vierten Spielminute bis der Ball erstmalig in den Maschen landete. Danach fanden die Buchener besser ins Spiel und aus einer stabilen Abwehr heraus gelang es sich über 1:3 bis zum 1:8 in der 17. Minute ein kleines Polster zu erspielen. Anschließend kam es jedoch zum Bruch innerhalb des Spiels des TSVs und man stand nicht mehr so gut in der Abwehr. So gelang es den Gastgebern sich Tor um Tor heranzuarbeiten und auch eine Auszeit beim Spielstand von 6:9 durch den TSV-Betreuer Heiko Stockert zeigte nicht die erwünschte Wirkung. So ging es bei dem Spielstand von 10:11 in die Halbzeitpause.

Werbung

Die Jungs aus der Bleckerstadt wollten sich im der zweiten Spielhälfte wieder auf die gute Abwehrarbeit der ersten Viertelstunde fokussieren. Denn eins war jedem Akteur bewusst, das Spiel sollte in der Defensive gewonnen werden.

Die zweite Spielhälfte begann jedoch nicht wie geplant und die SV Heilbronn zog im ersten Angriff durch Omar Shbb zum 11:11 gleichziehen. Daran anschließend fand der TSV jedoch wieder in die Spur und man rührte hinten Beton an. Ab der 33. Minute beim Spielstand von 12:12 gelang es den Buchenern ganze 17 Minuten das eigene Tor sauber zu halten und im Gegenzug zwölfmal den gegnerischen Torhüter zu überwinden. So war zehn Spielminuten vor Schluss beim Stand von 12:24 die Vorentscheidung gefallen . Der TSV ließ sich nun die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, sondern spielte die Partie bis zur Schlusssirene kontrolliert zu Ende. Den Schlusspunkt zum 16:28 setzte dann noch Kai Dosch.

Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung, da den Gästen in der zweiten Hälfte eine enorme Leistungssteigerung gelang. Neben der guten Abwehrarbeit gilt es positiv hervorzuheben, dass es jedem Feldspieler gelang, sich in die Torschützenliste einzutragen.

Jetzt gilt es in der Woche im Training konzentriert zu arbeiten, um eine Schwächephase wie am Ende der ersten Halbzeit zukünftig zu verhindern.

Nächste Woche steht für die zweite Männermanschaft des TSV Buchen beim alljährlichen Oktoberfest die Heimspielpremiere an. Gegner ist die HSG Lauffen-Neipperg II der Anpfiff erfolgt um 16:00 Uhr.

Es spielten und trafen: Bleifuß, Theobald (beide Tor), Kraus (3), Weber (4), Ries (1), Rohmann (4), Zuzarovski (1), Eis (6/davon 1 Siebenmeter), Kleinert (2), Klein (4), Dosch (3)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: