Neckarsulm: Doppeltes Pech

(Symbolbild)

(ots) Doppeltes Pech hatte ein 55-Jähriger am späten Donnerstagabend.

Werbung
Kurz vor Mitternacht fuhr der Mann mit seinem PKW auf der Neckarsulmer Nordtangente, als ihm ein Sattelzug in einer Kurve auf seiner Seite entgegen kam. Der 55-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, an seinem Mercedes entstand Totalschaden. Auch wenn er offensichtlich nicht der Verursacher des Unfalls war, musste er mit zu einer Blutentnahme. Die Polizeibeamten hatten nämlich bei der

Unfallaufnahme seine „Fahne“ gerochen und bei einem Atemalkoholtest zeigte das Gerät fast zweieinhalb Promille an. Sein Führerschein wurde einbehalten.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]