Dem SV Neckargerach die Grenzen aufgezeigt

Symbolbild

SV Neckargerach – TSV Billigheim 0:2

(ia) Im gestrigen Heimspiel zeigte der TSV Billigheim dem SV Neckargerach in der ersten Halbzeit deutlich die Grenzen auf.

Werbung
Nach drei starken Spielen mit sieben Punkten, kam man gegen den Gast anfangs nicht ins Spiel. Billigheim war zweikampfstärker und spielerisch einer Spitzenmannschaft würdig. Nach zehn Spielminuten hatte der Gast schon zwei gute Tormöglichkeiten. In der 22. Minute verpasste Connor Mays Schuss nur knapp das Ziel. In der 39. Minute dann die Gästeführung durch eine unglückliches Eigentor von Blankenburg, der eine Flanke ins eigene Tor abfälschte. Fünf Minuten später fiel schon das 0:2 nach einem strammen Schuss in den Torwinkel. Kurz vor der Pause gelang Connor May fast das Anschlusstor, doch der Gästekeeper hielt den Ball aus kurzer Distanz.

In der zweiten Hälfte stand plötzlich eine andere Heimmannschaft auf dem Platz. Der SVN kämpfte sich ins Spiel zurück und nach Hornungs Flanke köpfte Kasapoglu in der 53. Minute den Ball über das Tor. Eine Minute später fischte der gute Gästeschlussmann einen Connor May Schuss noch aus dem Toreck. Die Heimelf versuchte alles um zum Anschlusstreffer zu kommen, aber auch der Weitschuss von Durrough ging in der 80. Minute über das Tor der Gäste.

So blieb es am Ende beim Auswärtssieg für Billigheim, da die Neckartäler die ersten 45 Minuten verschlafen haben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: