A81: Zweimal ohne Fahrerlaubnis

(Symbolbild)

Déjà-vu für die Polizei

(ots) Ein Déjà-vu erlebten Polizeibeamte am Mittwoch auf der A 81. Innerhalb von einer Stunde kontrollierten sie zwei unabhängig voneinander aus Richtung Würzburg kommende Fahrer, die beide vorgaben ihren Führerschein zu Hause vergessen zu haben.


Bei einem 39-Jährigen konnte die Polizei dann aber doch einen Führerschein im Fahrzeug finden – nur wurde dieser in den Niederlanden polizeilich gesucht und gehörte offensichtlich einer anderen Person. Der Mann gab an, den Führerschein gefunden zu haben und gestand dann, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Eine ähnliche Geschichte spielte sich eine Stunde später ab. Ein 29-Jähriger, der angeblich ebenfalls seinen Führerschein vergessen hatte, stellte sich mit falschen Personalien bei den Polizeibeamten vor. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fand die Polizei nicht nur seinen Reisepass mit anderen, und zwar richtigen Personalien, sondern auch eine abgelaufene Betriebserlaubnis für den Pkw. Der Mann gab an, dass er bereits seit einem Jahr fast täglich ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Beide Herren müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*