Erfolgs-Handballer in heimischer Halle

Damen-Bezirksliga: Bleibt man Zuhause ungeschlagen? – Jugendspiele in heimischer Halle

(hn) Die Erfolgsmannschaften des TSV Buchen starten dieses Wochenende in ihre nächsten heißen Spiele, die Damen treffen um 18 Uhr auf die HSG Lauffen/Neipperg und die Männer 2 um 20 Uhr auf den TV Bad Rappenau.

Ab 12:30 Uhr eröffnet die männliche C- Jugend den Heimspieltag in der Buchener Sport – und Spielhalle. Die Mannschaft von Achim Wawatschek und Volker Rohmann liegt derzeit mit 4:0 Punkten auf Rang 2. Ihr Gegner aus Bad Friedrichshall liegt derzeit mit 4:4 Punkten auf Rang 3.

Werbung
Die HSG Lauffen/Neipperg ist ebenfalls Gegner der weiblichen A- Jugend des TSV Buchen. Die Gegner aus dem Schwabenland sind derzeit noch ungeschlagen, die Mädels des TSV sind nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen die HSG Hohenlohe auf Wiedergutmachung aus. Los geht es um 14 Uhr.

Danach darf die männliche A- Jugend gegen den altbekannten Gegner aus Bad Rappenau ran. Die Spiele gegen die Rappenauer Wölfe waren schon immer spannend und sehr intensiv. Derzeit führt die Mannschaft aus der Bleckerstadt mit 4:0 Punkten die Tabelle an. Ihre Gegner aus Rappenau liegen derzeit mit 0:6 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Anwurf dort ist um 16:15 Uhr.

Ab 18 Uhr steht das fünfte Spiel der Damen in der laufenden Saison auf dem Programm. Die Mannschaft von Andreas Hollerbach steht trotz der ersten Niederlage der Saison am vergangen Sonntag in Bad Wimpfen sehr erfolgreich in der Liga. Ihr Gegner, die HSG Lauffen/Neipperg hat zwei Niederlagen und zwei Siege auf dem Konto und liegt mit 4:4 Punkten auf Rang 4 der Tabelle. Man wird hoffen, dass Lena Edelmann ihr Kräfte einsparen wird, denn sie wird sowohl in der weiblichen A-Jugend um 13 Uhr, als auch bei den Damen um 18 Uhr auf Torjagd gehen.

Das letzte Spiel des Handballspieltags in der Buchener Sport – und Spielhalle werden die Männer II übernehmen. Die Mannschaft von Uwe Kirchgeßner surft ebenfalls wie die Damenmannschaft auf der Erfolgswelle. Nach deutlichen Siegen gegen den SV Heilbronn und gegen die HSG Lauffen/Neipperg, sicherte man sich auch gegen die TSG Heilbronn den nächsten Sieg. Somit führt man mit 6:0 Punkten die Kreisliga A im Bezirk Heilbronn-Franken an. Ihr Gegner aus Bad Rappenau liegt mit 2:2 Punkten auf Rang 6. Im vergangen Jahr erreichten die Rappenauer Wölfe Platz 4 der Tabelle und werden mit für den Aufstieg gehandelt.

Anwurf zu diesem frühen Topspiel der Saison im Buchener Hexenkessel ist um 20 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: