Mario Greco macht den Unterschied

Symbolbild

TSV Tauberbischofsheim – VfR Gommersdorf II 3:1 (0:0)

(bl) Am Tauberbischofsheimer Martini-Messe Wochenende sicherte sich der TSV Tauberbischofsheim am Sonntag mit einem 3:1 Heimsieg gegen Gommersdorf II drei Punkte. Unterm Strich ein verdienter Sieg der Mannschaft von Trainer Mario Fleischer. Seine Mannschaft investierte vor allem in der zweiten Halbzeit mehr in das Spiel und war druckvoller in ihren vorgetragenen Angriffen.

Werbung
In der chancenarmen ersten Halbzeit stand die Defensive des VfR sicher und ließ den Offensivkräften des TSV Gommersdorf keine Räume. Eine kleine Unachtsamkeit von Torhüter Fabian Schmelz konnte in der fünften Minute von den Platzherren nicht genutzt werden. Eine Flanke in den Strafraum wurde vom Torwart nicht festgehalten werden, doch der Nachschuss ging deutlich am Gehäuse vorbei. Die bis dahin beste Chance hatte in der 40. Min. mit einem Fernschuss aus 25 Metern Hendrik Seethaler. Der Ball landete zum Glück für VfR-Keeper Schmelz an der Querlatte und konnte anschließend von den TSV-Angreifern nicht verwertet werden. Markus Gärtner zielte mit seinem Kopfball in der 43. Min. knapp neben das TSV-Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Heimschaft druckvoller und Mario Greco setzte in der 52. Min. einen Freistoß aus 20 Metern nur knapp über das Gehäuse.
In der 58. Min. zeigte Schiedsrichter Tobias Brand nach Foulspiel auf den Elfmeterpunkt und Greco schob zum 1:0 ein. Direkt im Anschluss parierte der VfR-Keeper einen Flachschuss wiederum von Greco. In der 75. Min. dann das 2:0 für den TSV. Christian Höfling verwandelte mit seinem Nachschuss nach einem
Eckball ohne Mühe. Direkt im Anschluss hatte Co-Trainer Henning Westphal die Chance zum Anschlusstreffer. Nach toller Vorarbeit von Gärtner über den Flügel, köpfte der VfR-Stürmer nur knapp am Pfosten vorbei. Eine Minute später erkämpfe sich Westphal den Ball, passte auf Fabian Zürn quer und dieser vollendete zum 1:2. Zürn hatte in der 82. Minute noch eine Schussgelegenheit, doch der Ball strich über das Tor. Den 3:1-Endstand besorgte wiederum Mario Greco mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag. Er drosch das Leder nach einem Eckball per Seitfallzieher ins Gästetor. Schiedsrichter Brand pfiff direkt danach die Partie ab.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]