Jetzt um LEADER-Mittel bewerben

Symbolbild - Sonstiges

Mosbach. (pm) In der LEADER-Region Neckartal-Odenwald aktiv startet der sechste Projektaufruf. Erneut stehen 400.000 Euro EU-Mittel für die Förderung von Projekten bereit. Projektbewerbungen können bis zum 11. Dezember 2017 bei der LEADER Geschäftsstelle gestellt werden. Jeder kann sich mit seinem Projekt bewerben.

Werbung
Alle Projektbewerbungen werden von einem regionalen Auswahlausschuss (28 Vertreter aus Gesellschaft, Wirtschaft und Kommunen) anhand definierter Projektauswahlkriterien bewertet. Die Projekte stehen somit in gegenseitiger Konkurrenz um die 400.000 Euro EU-Mittel. Für Projekte von Privatpersonen, Unternehmern und Vereinen stellt das Land Baden-Württemberg weitere Gelder zur Verfügung. Die Entscheidung über die Förderung der Projekte fällt am 18. Januar 2018.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg für den ländlichen Raum. Ziel ist, die ländlichen Regionen sozial, kulturell und wirtschaftlich zu stärken. In den Handlungsfeldern Erhalt der Kulturlandschaft, Neue Wertschöpfung und neue Arbeitsplätze im Tourismus, Erhalt attraktiver und zukunftsfähiger Dörfer sowie Mitwirkungskultur und bürgerschaftliches Engagement ist eine Projektförderung möglich. Herr Säurle und Frau Keller beraten und unterstützen Interessierte. Tel.: 06261 / 84 13 95.

Infos im Internet:

www.leader-neckartal-odenwald.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Vollsperrung der Alten Bergsteige

(Foto: pm) Mosbach. (pm) Die Erschließungsarbeiten in der Schorre neigen sich dem Ende entgegen. Zur Durchführung der abschließenden Asphaltierungsarbeiten ist es erforderlich, dass die Alte [...]

Mosbach: 5.000 Euro beim PS-Sparen gewonnen

(Foto: pm) Mosbach. (pm)  Beim Lotteriesparen der Sparkasse Neckartal-Odenwald hat die Glücksfee in der Mai-Auslosung die Eheleute Karin und Dietrich Müller aus Mosbach auserwählt. Der [...]

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]